Sie sind hier: Startseite News esanum: Medienpartner des Deutschen Schmerzkongresses

esanum: Medienpartner des Deutschen Schmerzkongresses

12.10.2017 17:13
In Kooperation mit dem Online-Ärztenetzwerk esanum wird der Deutsche Schmerzkongress 2017 vom 11. bis 14. Oktober zum ersten Mal live übertragen. Über die Kongressseite und auf esanum.de wird ab Donnerstag das gesamte wissenschaftliche Programm in Live-Streams online verfügbar sein.

In den kommenden drei Tagen können Ärzte und Interessierte so mehr als 100 Symposien kostenfrei live mitverfolgen. esanum übernimmt als offizieller Medienpartner die komplette technische Umsetzung und bietet mit exklusiven Interviews von den Hauptakteuren des Fachbereichs Schmerzmedizin sowie zahlreichen Zusammenfassungen der wichtigsten Symposien eine umfassende journalistische Berichterstattung des Kongresses. Medizinkorrespondent Dr. Christoph Specht führt die Zuschauer im esanum Kongress-TV durch das Programm.

Der diesjährige Kongress läuft unter dem Motto „Gemeinsam entscheiden“ und klärt darüber auf, wie Patienten in die Entscheidungsfindung zu Therapien, auch „shared decision making“ (SDM) genannt, mit eingebunden werden können. Dieses Motto wird sich auch in der Übertragung des Kongresses wiederspiegeln. Alle wissenschaftlichen Sessions sind für die breite Öffentlichkeit frei einsehbar. Darüberhinaus fördert die interaktive Berichterstattung den Dialog. Das esanum Kongress-TV wurde eigens für die Medienpartnerschaft konzipiert. Dr. Specht wird sich unter anderem mit dem Präsidenten der Deutschen Schmerzgesellschaft, Prof. Dr. Martin Schmelz, dem Kongresspräsidenten Prof. Dr.Winfried Häuser sowie den Experten Dr. Regine Klinger, Dr. Torsten Kraya, Dr. med. Stefan Wirz und Dr. Stefanie Förderreuther unterhalten. Die weitere journalistische Berichterstattung greift die Themenschwerpunkte des Kongresses wie Akutschmerz, Bewegungstherapie, Kopfschmerz, neuropathischer Schmerz, Tumorschmerz sowie die Zusammenarbeit von Schmerzmedizin und Pharmazie aus interdisziplinärer Sicht weiter auf.

Tom Renneberg, Geschäftsführer von esanum freut sich über die neue Partnerschaft: „Für uns ist die Medienpartnerschaft mit dem Deutschen Schmerzkongress 2017 eine tolle Sache. Wir fühlen uns geehrt, diesen Kongress live zu übertragen. Da wir in der Partnerschaft inhaltlich freie Hand haben, können unsere Journalisten über die spannendsten Themen des Kongresses berichten.“ Für die Plattform esanum, die seit mehreren Jahren nationale und internationale Kongressberichterstattung betreibt, ist es die erste Kooperation dieser Art: „Mit der Medienpartnerschaft werden wir die Kongressberichterstattung als eine unserer Kernkompetenzen weiter ausbauen und gleichzeitig neue Formate wie das Kongress-TV etablieren“, so Renneberg. Alle Inhalte inklusive der Live-Sessions des Kongresses werden über die Kongressseite und auf esanum.de ein Jahr lang zu Verfügung stehen.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2017

Erwartungsvoll ins neue Jahr

Specials

Termine
Healthcare Management & Market Access-Lehrgang 17.01.2018 - 18.01.2018 — Frankfurt
18. EUROFORUM Jahrestagung "Nahrungsergänzungsmittel 2018" 06.02.2018 - 07.02.2018 — Frankfurt am Main
23. Handelsblatt Jahrestagung "Pharma 2018" 19.02.2018 - 20.02.2018 — Berlin
E-Health-Ideenküche 2018 01.03.2018 10:00 - 19:00 — Berlin
Intensivstudium Pharma-Marketing 03.03.2018 - 16.11.2018 — Oestrich-Winkel, Wiesbaden, Hamburg, Köln
Kommende Termine…