Sie sind hier: Startseite News Mit eCards Danke sagen und "Gaucherheld" werden

Mit eCards Danke sagen und "Gaucherheld" werden

14.11.2017 18:04
Einfach einmal den Menschen in unserem Alltag Danke sagen und zugleich etwas Gutes tun? Das geht mit den Helden-eCards auf www.augenblick-gaucher.de. Ziel der Aktion von Sanofi Genzyme in Kooperation mit der Patientenorganisation Gaucher Gesellschaft Deutschland e.V. (GGD) ist es, die seltene Stoffwechselerkrankung Morbus Gaucher in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Denn je bekannter Morbus Gaucher ist, desto höher ist die Chance, dass die genetisch vererbte Erkrankung erkannt wird.

Kostenlose Helden-eCards auf der Aktionswebsite www.augenblick-gaucher.de bieten die Möglichkeit, Freunden, Angehörigen oder auch dem hilfsbereiten Nachbarn Danke zu sagen und gleichzeitig selbst zum Gaucher-Helden zu werden. Denn mit dem kleinen automatischen Hinweis auf die Aktion am Ende jeder eCard hilft, auf die seltene Erkrankung Morbus Gaucher aufmerksam zu machen, und so die Chance zu erhöhen, dass Betroffene schneller eine korrekte Diagnose erhalten.

Das Ziel der gemeinsamen Aktion „Gaucherheld für einen AugenBLICK“ von Sanofi Genzyme und der Patientenorganisation Gaucher Gesellschaft Deutschland e. V. (GGD) ist die Bekanntheit der seltenen Erkrankung Morbus Gaucher zu erhöhen. Bereits einen Tag vor dem Internationalen Morbus Gaucher Tag, dem 1. Oktober, animierten engagierte Mitglieder der GGD und Sanofi Genzyme-Mitarbeiter in Stuttgart aufgeschlossene Passanten, einen „AugenBLICK für Gaucher“ zu schenken – und zwar in Form eines Helden-Fotos für die Website www.augenblick-gaucher.de.

Dabei handelte es sich nicht um eine ganz normale Fotoaufnahme, sondern um einen sogenannten Comic-Shoot, bei dem Interessierte selbst zum Comic-Held werden konnten. Denn jeder kann auf seine Art ein Held sein oder zum Helden werden. Dazu muss man sich noch nicht einmal viel Zeit nehmen. Ein „AugenBLICK für Gaucher“ reicht schon aus. „Zahlreiche teils sehr intensive Gespräche, viele verteilte Flyer und geschenkte Helden-AugenBlicke spiegeln den großen Erfolg der Aktion vor Ort wider“, betont Monique Gouverneur, BU und Brand Communications Manager Sanofi Genzyme. „Doch soll es nicht bei einer punktuellen Aktion bleiben. Uns ist es wichtig, nachhaltig auf die seltene Erkrankung aufmerksam zu machen. Daher haben wir die Helden-eCards ins Leben gerufen, mit der jeder ganz nebenbei einen Beitrag leisten kann, das Bewusstsein zu steigern.“

Die genetisch vererbte Stoffwechselerkrankung Morbus Gaucher auf den ersten Blick zu erkennen, ist oft nicht so leicht. Typische Symptome wie Nasenbluten, blaue Flecken und eine vergrößerte Milz treten auch bei vielen anderen Krankheitsbildern auf und können schnell zu einer Fehldiagnose führen. Die eigentliche Erkrankung bleibt daher häufig sehr lange unerkannt. Da ohne rechtzeitig begonnene Therapie bereits eingetretene Organschäden möglicherweise nicht rückgängig gemacht werden können, ist eine möglichst frühe Diagnose und Behandlung wichtig. Auch heute kann es unter Umständen noch bis zu zehn Jahre dauern, bevor die Diagnose Morbus Gaucher gestellt wird. „Es ist wichtig, dass möglichst viele Menschen die Erkrankung kennen. Das kann die Chance auf eine schnellere richtige Diagnose für die Betroffenen enorm erhöhen. Mit der digitalen Verlängerung unserer erfolgreichen Aufklärungsaktion „Gaucherheld für einen AugenBLICK“ hoffen wir die Aufmerksamkeit nicht nur für einen Tag ganz auf Morbus Gaucher lenken zu können, sondern langfristig die Bekanntheit von Morbus Gaucher steigern zu können“, hob Pascal Niemeyer, Vorstandsvorsitzender der GGD, hervor.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 11/2017

Rundumblick auf den Markt

Specials

Termine
Executive MBA Health Care Management 11.02.2016 - 09.12.2017 — Oestrich-Winkel
Aufbauseminar: Pharmakovigilanz 21.11.2017 - 22.11.2017 — Offenbach/Main
Pharmakovigilanz spezial: Signal- und Risiko-Management 23.11.2017 09:00 - 17:00 — Offenbach
Werbeaussagen absichern & verteidigen 05.12.2017 09:00 - 17:00 — Frankfurt
ExpertFORUM Informationsbeauftragte 2017 05.12.2017 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Kommende Termine…