Sie sind hier: Startseite News „Digitaler Gesundheitspreis“ zu vergeben

„Digitaler Gesundheitspreis“ zu vergeben

09.08.2017 16:58
Novartis und die Hexal wollen mit neuen digitalen Lösungen ein zukunftsfähiges Versorgungssystem in Deutschland unterstützen. Dafür haben die beiden Pharmafirmen den „Digitalen Gesundheitspreis“ ausgelobt. Ziel des Preises ist es, innovative Ideen zu fördern, die vor allem die Gesundheitskompetenz sowie die Adhärenz bei Patienten und Risikogruppen steigern.

„Digitale Technologien werden das Gesundheitswesen künftig grundlegend verändern“, sagt Dr. Sidonie Golombowski-Daffner, Vorsitzende der Novartis Pharma GmbH. „Nicht nur die Arbeit von Ärzten oder Diagnosemethoden unterliegen dem Prozess des technischen Fortschritts, auch aktuelle Behandlungsmöglichkeiten und die Pharmaforschung werden sich maßgeblich ändern. Das bedeutet, dass alle Akteure des Gesundheitswesen und besonders die Patienten auf innovative Managementlösungen angewiesen sind“, so Golombowski-Daffner weiter. „Deshalb suchen wir nach eben diesen neuen Lösungen, welche wir mit unserem Digitalen Gesundheitspreis fördern möchten.“

„Zusätzlich beobachten wir eine zunehmende medizinische Unterversorgung in vielen ländlichen Bereichen, was die Therapiebegleitung chronisch kranker Menschen weiter erschwert“, erläutert Dr. Stephan Eder, Vorstandssprecher von Hexal. „Wir brauchen dringend neue Lösungen, um die Gesundheitskompetenz der Patienten zu steigern und die Adhärenz bei der Therapie und Medikamenteneinnahme zu erhöhen“.

Digitaler Gesundheitspreis fördert innovative und kreative Ideen

Startups und etablierte Akteure aus der Gesundheitswirtschaft wie Kassen, Kassenverbände, Krankenhäuser sowie Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen können ab sofort ihre kreativen Projekte in folgenden Kategorien einreichen:

  • Steigerung der Gesundheitskompetenz
  • Erhöhung der Adhärenz
  • Impulse für Lebensstiländerung
  • Telemonitoring/Therapeutisches Monitoring

Der Digitale Gesundheitspreis ist mit einer Gesamtsumme von 50.000 Euro dotiert (1. Platz: 25.000 Euro, 2. Platz 15.000 Euro, 3. Platz: 10.000 Euro). Die Auswahl der Gewinner erfolgt nach Angaben der Unternehmen durch eine unabhängige Jury, die aus Vertretern des Gesundheitswesens besteht. Sie wollen Faktoren wie Innovationsgehalt, Impact und Evaluationskonzept berücksichtigen. Weitere Information sind unter www.novartis.de/dgp zu finden. Die Preisverleihung findet am 15.März 2018 in Berlin statt.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 08/2017

In eigener Sache: Beschwerde abgewiesen!

Specials

Termine
Executive MBA Health Care Management 11.02.2016 - 09.12.2017 — Oestrich-Winkel
Sommerspecial Heilmittelwerberecht und Wettbewerbsrecht 23.08.2017 - 24.08.2017 — Hamburg
Apothekenversandhandel & digitale Versorgung 04.09.2017 09:00 - 17:30 — Frankfurt/Raunheim (Airport)
Patient Empowerment 2017 06.09.2017 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Kommt Amazon Prime für Arzneimittel? – Zwei Zusatztermine für die „Zukunft Apotheke MASTERCLASS 19.09.2017 09:30 - 17:30 — Frankfurt am Main
Kommende Termine…
Jetzt erhältlich

 

Patientencoaching Band 1.jpg

Patientencoaching Band 1
Grundlagen, Praxis