Sie sind hier: Startseite Med.Tech

Med.Tech-Logo

Artikel der Specials:

Effektiver Vertrieb von Medizinprodukten

Ausgabe 07 / 2017

Laut Branchenbericht Medizintechnologien vom 1. Juni 2017 des BVMed* beschäftigen 92 Prozent der deutschen MedTech-Unternehmen weniger als 250 Mitarbeiter. Weiter heißt es, dass die mittelständisch geprägte Branche rund ein Drittel ihres Umsatzes mit Produkten erzielt, die nicht älter als drei Jahre sind. Aber immer größere organisatorische und regulatorische Hürden erschweren die Markteinführung, wie die Erfahrungen beim Pharma-Dienstleistungsunternehmen MARVECS zeigen. Eine der essenziellen Stellschrauben, um dieser Entwicklung gegenzusteuern, ist die Optimierung der Vertriebsprozesse.

Mehr…

05.07.2017

Keine „Oma-Strümpfe“ mehr

Ausgabe 07 / 2017

Frauen mit einem Lipödem können sich durchaus selbstbewusst und modisch kleiden – das ist die Maxime der Bloggerinnen von www.lipoedemmode.de, die seit 2015 im Web über die Erkrankung informieren. In Bayreuth erhielten fünf Redakteurinnen – drei von ihnen selbst Lipödempatientinnen, die flachgestrickte Kompressionsstrümpfe tragen – einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Hilfsmittelherstellers medi.

Mehr…

„Technik in Leben übersetzen“
05.07.2017

„Technik in Leben übersetzen“

Ausgabe 07 / 2017

Die Medizinprodukte-Branche ist ingenieursgetrieben. Die Forschung und Techniker in den Unternehmen der MedTech-Branche arbeiten täglich daran, Produkte und medizintechnische Verfahren weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Mehr…

05.07.2017

Der Mensch in den Mittelpunkt

Ausgabe 07 / 2017

Geschichten von Menschen – ob Patienten, Anwender oder auch Techniker – haben eine hohe Glaubwürdigkeit und damit eine große kommunikative Kraft für die Unternehmen der Medizintechnologie. Das betonten die Experten der „Kommunikationskonferenz Medizintechnologien“ von MedInform, dem Informations- und Seminarservice des Bundesverbands Medizintechnologie (BVMed), am 12. und 13. Juni 2017 in Köln, die unter der Überschrift „Die Kraft von Testimonials“ stand. Wichtig sei es, authentische Geschichten von Menschen zu erzählen. Nicht das Produkt stehe im Vordergrund, sondern die Frage: Welche konkreten Vorteile hat das Produkt für den Patienten oder den Anwender? Dies sowie beispielsweise der unterstützende Einsatz von Videos und die frühe Einbindung von Selbsthilfegruppen könnten für eine weite Verbreitung der Patientengeschichten in den sozialen Netzwerken und den Print- und Online-Medien sorgen.

Mehr…

MDR kommt: CE-Altzertifikate verlängern lassen
11.04.2017

MDR kommt: CE-Altzertifikate verlängern lassen

Ausgabe 04 / 2017

Der europäische Rat hat Anfang März 2017 den finalisierten Text für die EU-Medizinprodukte-Verordnung – kurz: MDR – beschlossen. Im zweiten Quartal 2017 kann bei Annahme durch das Parlament die Bekanntmachung der MDR im EU-Amtsblatt erfolgen. Die MDR tritt dann 20 Tage nach der Bekanntmachung in Kraft.

Mehr…

Die Krankheit verstehen
11.04.2017

Die Krankheit verstehen

Ausgabe 04 / 2017

Bei vielen chronischen Erkrankungen besteht die Herausforderung, dass sich viele Patienten nicht therapietreu verhalten – mit negativen Folgen für die weitere Entwicklung ihrer Erkrankung wie auch für das Gesundheitssystem als Ganzes. Im Bereich der chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen – Asthma bronchiale, COPD und Lungenemphysem – entwickelt das Berliner Startup breazy.de (Claim: „All you need is air.“) eine 360°-Produktlösung, die den Patienten dabei helfen soll, ihre Erkrankung besser zu verstehen, und auf diese Weise einen Anreiz schaffen will, sich dann auch adhärenter zu verhalten.

Mehr…

Artikelaktionen