Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
675 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Asklepios bietet digitales "Beruhigungsmittel" bei Eingriffen
Bei Eingriffen in Lokalanästhesie oder längeren therapeutischen Interventionen haben Patienten keine Schmerzen, können aber unter Stress stehen, weil sie die Operation wahrnehmen und Angst verspüren. Das kann die medizinischen Risiken beeinflussen und einen höheren Bedarf an Medikamenten verursachen. Um diese innere Anspannung zu lösen, hat die HappyMed GmbH eine spezielle Videobrille entwickelt, die nun von den Asklepios Kliniken eingesetzt wird.
Located in News
Digitaler Gesundheitsmarkt in Europa wächst laut Studie schneller als erwartet
Der Markt für digitale Produkte und Dienstleistungen im Gesundheitswesen kommt schneller voran als bislang vermutet: Bis zum Jahr 2025 wird das europaweite Marktvolumen voraussichtlich ca. 155 Milliarden Euro betragen - 38 Milliarden Euro davon allein in Deutschland. Dabei ist die Digitalisierung, insbesondere in Form von Künstlicher Intelligenz (KI), der größte Treiber dieser Transformation, so die neue Roland Berger-Studie "Future of Health: Eine Branche digitalisiert sich - radikaler als erwartet". Für die Publikation wurden 400 internationale Experten aus dem Gesundheitsmarkt befragt.
Located in News
DataArt präsentiert "SkinCare"-App
Mit weit mehr als 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Eine Früherkennung ist essentiell. Um diesem Problem zu begegnen und das Risiko weiter einzudämmen, hat die Healthcare and Life Sciences Practice der global tätigen Technologieberatung DataArt eine App entwickelt, die Hautbilder analysiert, um Melanome bereits im Frühstadium zu erkennen. Auf der Medica 2019 präsentiert DataArt (Halle 13, B32) die "SkinCareAI"-App dem deutschen Fachpublikum.
Located in News
Whitepaper Digitalisierung: „Patienten und Vor-Ort-Apotheken können von der Digitalisierung gleichermaßen profitieren“
Die voranschreitende Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens wird flankiert von einer Reihe von Gesetzesvorhaben. Damit alle – vor allem die Patienten – von den Chancen der Digitalisierung profitieren, fordert Gehe den Gesetzgeber in einem Whitepaper zum Thema Digitalisierung auf, sechs zentrale Forderungen für den Apothekenmarkt umzusetzen.
Located in News
Medizinische Apps bald auf Rezept – mit Risiken und Nebenwirkungen
Tausende gingen in der 80er Jahren auf die Straßen, um gegen die geplante Volkszählung zu demonstrieren. Ihre Angst: durch die Erhebung zum „gläsernen Bürger“ zu mutieren. George Orwell ließ grüßen. Nun möchte die Regierung ein Gesetz auf den Weg bringen, gegen das Datenschützer Sturm laufen sollten. Das Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (DVG) könnte Krankenkassen und amerikanischen Unternehmen nicht nur Einblicke in die Privatsphäre der Bürger ermöglichen, die höchst bedenklich sind. Der Entwurf könnte auch Ärzte dazu drängen, sich an den Rand der Legalität zu begeben – oder sogar darüber hinaus, warnt das Unternehmen vitabook.
Located in News
TK startet Pilotprojekt zur Fernbehandlung per Videotelefonie
Als erste Kasse startet die Techniker Krankenkasse (TK) ein vollständig digitales Pilotprojekt zur Fernbehandlung von Versicherten per Videotelefonie. Die Technik für das Projekt läuft derzeit mit einem kleinen Teilnehmerkreis stabil. Ab Dezember können sich rund 14.000 TK-Mitarbeiter vom heimischen Krankenbett aus über eine Video-App ärztlich behandeln lassen.
Located in News
Digitale Gesundheitsanwendung Curalie startet
Das Berliner Digital-Health-Unternehmen Curalie startet mit einer gleichnamigen digitalen Gesundheitsanwendung für chronisch kranke Menschen. "Curalie" wird aktuell bereits als Pilotanwendung in der ambulanten Nachsorge orthopädischer Patienten in Deutschland eingesetzt. Die Anwendung soll in den nächsten Jahren zu einer universellen Gesundheitsplattform für chronisch kranke Menschen ausgebaut werden, an der sich weitere Leistungsanbieter beteiligen können.
Located in News
Simon-Kucher-Studie zeigt: Healthcare-Industrie irrt durch den Digitalisierungsdschungel
Wenn es um die digitale Ausrichtung von Unternehmen geht, hat die Healthcare-Branche große Pläne, sie scheitert jedoch oft noch an der Umsetzung. Das zeigen die Ergebnisse der "Digital Health Trend Study 2019" von Simon-Kucher & Partners, für die im August und September 2019 mehr als 120 Führungskräfte aus der Pharma- und MedTech-Branche weltweit befragt wurden.
Located in News
BDP kritisiert, dass Gesundheits-Apps ohne vorherige Prüfung der Wirksamkeit verschrieben werden können
Das am 7.11.19 beschlossene Digitale-Versorgungs-Gesetz sieht vor, dass Gesundheits-Apps zukünftig für ein Jahr verschrieben werden können und die gesetzlichen Krankenversicherungen für die Kosten aufkommen. Auch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten soll es ermöglicht werden, digitale Gesundheitsanwendungen zu verordnen. Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) sieht einige Punkte im Gesetz durchaus kritisch.
Located in News
Gelbe Liste Pharmindex App mit neuen Funktionen
Die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) hat jetzt eine neue Version der Gelben Liste App mit mehreren Optimierungen und zusätzlichen Funktionen veröffentlicht. Die neue Version der komplett kostenfreien App ist ab sofort in den App Stores für Android und iOS verfügbar.
Located in News