Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
571 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
GWQ bietet E-Health-Lösung für Kinder mit Amblyopie an
Die GWQ ServicePlus AG hat in Zusammenarbeit mit einigen Krankenkassen ein die Regelversorgung ergänzendes Angebot entwickelt: „Spielend besser sehen!“ heißt das vom E-Health Start-up Caterna kreierte Programm, mit dem Amblyopie-Patienten zwischen 4 und 12 Jahren ihre Sehfähigkeit in Verbindung mit einer engmaschigen Begleitung durch den Augenarzt innerhalb von 90 Tagen buchstäblich verbessern können.
Located in News
Elektronische Gesundheitsakte: Krankenhäuser an Bord
Die elektronische Gesundheitsakte (eGA), die die Techniker Krankenkasse (TK) und IBM Deutschland gemeinsam entwickeln, hat nun auch Partner in der Praxis. Die Helios Kliniken, Agaplesion, Vivantes und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf haben ihre Kooperation zugesichert.
Located in News
„Healthy Hub" startet
Eine Deutschland-Premiere steht am 5. Oktober 2017 an: In einem Gemeinschaftsprojekt ebnen fünf gesetzliche Krankenkassen Start-ups den Weg in den ersten Gesundheitsmarkt mit mehr als 70 Millionen Versicherten. Möglich macht dies der „Healthy Hub", den diese Kassen gegründet haben. Mit Hilfe dieser Plattform können Start-ups ihre Produkte im Umfeld der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) testen.
Located in News
Spracherkennung und -steuerung erleichtern radiologischen Alltag
Smart Radiology Nutzer profitieren künftig von der Spracherkennungstechnologie "Dragon Medical SpeechKit" von Nuance. Radiologen können somit per Spracheingabe durch Befundvorlagen navigieren und Befundinhalte bearbeiten. Durch die Sprachsteuerung können Befunde schneller erstellt und den Nutzern weitere komfortable Eingabeoption angeboten werden. Dies wurde durch die Kooperation zwischen Smart Reporting und Nuance Communications, einem führenden Anbieter medizinischer Spracherkennung im radiologischen Umfeld, möglich. "SpeechMagic" von Nuance ist eine im radiologischen Umfeld weitverbreitete Sprachtechnologie.
Located in News
Digitale Services: Häufig nicht patientenorientiert
Mehr als jeder zweite Deutsche recherchiert nach Umfragen des Digitalverbandes Bitkom Gesundheitsthemen im Internet. Jeder fünfte Internetnutzer nutzt die Online-Suche sogar mindestens einmal im Monat, um Inhalte zu Gesundheitsthemen zu erfahren. Dabei sind auch die Angebote von Pharmaunternehmen eine wichtige Ressource. Doch die meisten Pharmaunternehmen nutzen die digitalen Möglichkeiten nicht aus, um Patienten mit fundierten Informationen zu versorgen. Auffallend viele Angebote gleichen eher digitalisierten Broschüren und liegen hinter den aktuellen technischen Möglichkeiten zurück.
Located in News
Optimedis gründet Digital & Health Innovation Centre
Die Optimedis AG will erfolgversprechenden Innovationen im Gesundheitswesen den Zugang in die Versorgung erleichtern. Sie hat ein Digital & Health Innovation Centre gegründet, das Innovationen wie zum Beispiel Health Apps, Online-Interventionen oder krankheitsspezifische Programme bewertet und in der Versorgungsrealität testet. Ziel ist es Kranken- und Pflegeversicherungen, Managementgesellschaften, Ärztenetzen oder Krankenhäusern so die Auswahl im unüberschaubaren Markt der Innovationen zu erleichtern.
Located in News
Abschied von der „digitalen Romantik"
Derzeit nutzt knapp jeder fünfte Deutsche ein Smartphone (18 Prozent) und 8 Prozent ein Wearable zur Überwachung und Optimierung der eigenen Gesundheit. Das wird sich nach Meinung von Bearing Point voraussichtlich auch im kommenden Jahr nicht maßgeblich steigern. Nur 15 Prozent denken darüber nach, sich diesen Pionieren anzuschließen. Noch zögerlicher reagieren die Deutschen im Gesundheitsbereich, wenn es um den Einsatz von künstlicher Intelligenz oder Pflegerobotern geht. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage der Management- und Technologieberatung.
Located in News
US-Behörde FDA genehmigt erste digitale Pille
Die Food and Drug Aministration (FDA) hat in den USA mit "Abilify MyCite" erstmals eine digitale Pille mit eingebautem Sensor zugelassen. Dieser ermöglicht es bei dem Medikament, das unter anderem bei Schizophrenie und bipolarer Störung zum Einsatz kommt, die korrekte Einnahme zu überwachen. Dadurch soll die Pille eine optimale Medikation sicherstellen.
Located in News
Dorothee Bär zu Besuch beim Telemedizin-Pionier Patientus
Hoher Besuch beim Telemedizin-Pionier Patientus: Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, stattete dem Telemedizin-Pionier Patientus, Tochterunternehmen von Deutschlands größter Arztempfehlung jameda, einen Besuch im Berliner Büro ab und überzeugte sich selbst von der einfachen Handhabung der Videosprechstunde, mit der Patientus die Gesundheitsversorgung verbessern möchte.
Located in News
TK startet E-Re­zept und wird für den dfg Award nomi­niert
Der dfg Award steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Digitalisierung. Noch bis zum 23. Mai dürfen Leser des Dienstes für Gesundheitspolitik (dfg) entscheiden, wer die begehrten Trophäen des "Branchenpreises des Gesundheitswesens" mit nach Hause nehmen darf. Mit ihrem Projekt E-Rezept ist die Techniker Krankenkasse (TK) in der Kategorie "Herausragende digitale Kommunikation mit den Versicherten und Patienten" nominiert.
Located in News