Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
759 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Digital-Healthcare-Fonds "Heal Capital" erreicht Zielvolumen
Die privaten Krankenversicherer haben mehr als 100 Millionen Euro in den Venture-Capital-Fonds "Heal Capital" investiert, der digitale Innovationen für die Gesundheitsversorgung fördert. Damit ist das Zielvolumen erreicht, das zum Start des vom PKV-Verband initiierten Fonds vor rund einem Jahr in Aussicht gestellt worden war. Insgesamt umfasst der Fonds nun Einlagen in Höhe von 100,7 Millionen Euro von mehr als 20 PKV-Unternehmen.
Located in News
samedi-Software kommt bei der Terminvergabe von Corona-Schutzimpfung zu Einsatz
Das Saarland startet mit der digitalen Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung bereits kurz vor Weihnachten. Bis zum 10. Januar 2021 wurden laut samedi so mehr als 30.000 Termine vereinbart – 77 Prozent davon wurden online gebucht. Das Bundesland nutzt hierbei die E-Health Software samedi, um die Komplexität der Terminkoordination durch die Priorisierung der Impfgruppen als auch den notwendigen Folgetermin für eine zweite Impfung zu bewältigen, wie das Unternehmen selbst mitteilt.
Located in News
DPtV unterstützt DiGA-Kritik des GKV-Spitzenverbands
„Vor 100 Tagen wurden die ersten Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) zugelassen. Wir sehen weiterhin große Probleme in Bezug auf Wirksamkeit, Datenschutz und Verordnung der Apps“, sagt Gebhard Hentschel, Bundesvorsitzender der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV). In einem Positionspapier kritisierte heute der GKV-Spitzenverband viele Aspekte der DiGA. „Wir schließen uns dem Spitzenverband weitgehend an. Ein ,positiver Versorgungseffekt‘ kann nicht Maßgabe für eine Zulassung von Apps sein. Auch die vorläufige Zulassung im ,Fast-Track-Verfahren‘ ohne jede Evidenz untergräbt den Qualitätsanspruch an Medizinprodukte“, kritisiert Hentschel.
Located in News
Das Robert-Bosch-Krankenhaus sammelt Corona-Daten zur Pandemiebekämpfung
Um die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie weiter voranzutreiben, bedarf es einer Vielzahl umfassender Forschungsvorhaben. Auch das Robert-Bosch-Krankenhaus (RBK) in Stuttgart beteiligt sich mit einer COVID-19-basierten Studie an den deutschlandweiten Forschungsaktivitäten. Diese Daten werden nun seit dem 11.12.2020 vom RBK auch über die „CoronaBoXX“ Patienten-App mit COVID-19-Funktionalität erfasst.
Located in News
Umfrage zur elektronischen Patientenakte (ePA): 9 von 10 Patienten wissen nicht oder nur oberflächlich, wie die ePA funktioniert
Kurz vor der offiziellen Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) haben vier von zehn Versicherte (37 %) in Deutschland noch nie etwas von der E-Patientenakte gehört. Nahezu die Hälfte (47,4 %) weiß nicht, wie die ePA funktioniert. Weitere 43,3 Prozent der Versicherten sagen von sich, dass sie nur oberflächlich Bescheid wissen. Das geht aus der aktuellen repräsentativen Umfrage „Datapuls 2021“ des Praxis-WLAN- und Kommunikationsdienstleisters Socialwave hervor, der in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Marktforschungsinstitut Consumerfieldwork 1.005 Menschen über 18 Jahre zur Digitalisierung des Gesundheitswesens befragt hat.
Located in News
Standardisierung: Einführung der internationalen Terminologie SNOMED CT in Deutschland
Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Medizininformatik-Initiative (MII), an der alle Standorte der deutschen Hochschulmedizin und viele weitere Partner aus Forschung und Gesundheitswirtschaft beteiligt sind, hat 2020 die internationale Terminologie SNOMED CT in Deutschland eingeführt und deren Nutzung in ihrem Netzwerk ausgerollt. Gemäß Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) werde diese erfolgreiche Pilotierung nunmehr vorzeitig in die nationale E-Health-Strategie überführt.
Located in News
elevida und Selfapy in DIGA-Verzeichnis
elevida, eine digitale Gesundheits­anwendung gegen Fatigue bei MS, und Selfapy, eine digitale Lösung für die Behandlung von psychischen Belastungen, sind als Nr. 8 und 9 in das DIGA-Verzeichnis beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) eingezogen.
Located in News
"Phone Off. Family On."
„Phone Off. Family On“ – unter diesem Motto veröffentlichte die Mensch Kreativagentur aus München eine Wallpaper-Reihe, die uns daran erinnert, das Smartphone an den Festtagen beiseite zu legen und unseren Liebsten das zu schenken, was am wichtigsten und wertvollsten ist: Zeit.
Located in News
„Gesundheits-Apps im klinischen Alltag“ klärt auf
Es gibt zahlreiche medizinische Apps - seit Oktober 2020 können sich Patientinnen und Patienten geprüfte Apps verschreiben lassen. Doch die digitalen Angebote werfen viele Fragen auf. Die neue Handreichung „Gesundheits-Apps im klinischen Alltag“ von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung liefert Ärztinnen und Ärzten jetzt wichtige Antworten für die tägliche Praxis.
Located in News
Telemedizinanbieter Kry kooperiert mit Noventi und erweitert sein Angebot
Ab sofort bietet das schwedische E-Health Unternehmen Kry, Anbieter von Videosprechstunden, zusammen mit dem Gesundheitsdienstleister Noventi den callmyApo-Service an. Patienten, die über die Kry-App eine Videosprechstunde durchgeführt und ein E-Rezept erhalten haben, können sich dieses über die Apothekenplattform callmyApo direkt an eine Apotheke vor Ort übermitteln lassen und dort die bestellten Medikamente abholen. So ermöglicht Kry einen nahtlosen Anschluss der Telemedizin an die Apotheke vor Ort, von dem sowohl Patienten als auch Apotheken profitieren sollen. Insgesamt seien deutschlandweit rund 5.000 Apotheken an die Apothekenplattform callmyApo angeschlossen.
Located in News