Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
986 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Diabetes-Podcast – Ein neuer Fall für den „Zuckerdetektiv“
„Der Zuckerdetektiv“ ist der neue Podcast von gesundheit-hören.de, dem Audioangebot der „Apotheken Umschau“, als Begleiter für Menschen mit Diabetes Typ 2. Der Podcast geht auf Spurensuche zu Fragen, Mythen und Vorurteilen rund um die Krankheit. Für seinen neuesten „Fall“ hat sich „Der Zuckerdetektiv“ eine Frage vorgeknöpft, die sich wohl allen Betroffenen nach der Diagnose als erstes stellt.
Located in News
esanum launcht erstes DiGA-Register für Ärzt:innen
Das ärztliche Online-Portal esanum erweitert sein Angebot für die Ärzteschaft mit dem neuen DiGA-Register. In dem Verzeichnis erhalten esanum-Mitglieder einen Überblick über alle in Deutschland zur Verschreibung zugelassenen digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA). esanum schafft mit seinem DiGA-Register mehr Sichtbarkeit von zugelassenen DiGA, mehr Sicherheit für die Ärzteschaft und neue Austauschmöglichkeiten zwischen Industrie und Ärzteschaft.
Located in News
Barmer beauftragt T-Systems und Verimi für digitale Identitätslösungen
Nach einer Ausschreibung hat die Barmer die Anbieter T-Systems und Verimi mit der Umsetzung der gesetzlich geforderten Digitalen Identität für Krankenversicherte beauftragt. Ab 2023 müssen alle Krankenkassen ihren Mitgliedern eine sichere digitale Identität anbieten, die gleichberechtigt und ergänzend zur elektronischen Gesundheitskarte (eGK) funktioniert. Mit diesem voll digitalen Nachweis sollen Versicherte alle Leistungen, insbesondere im Zusammenhang mit der elektronischen Patientenakte, sowie die digitalen Gesundheitsangebote wahrnehmen können.
Located in News
Nia Health erhält Deep Tech Award
Nia Health erhält den DEEP TECH Award in der Kategorie Künstliche Intelligenz. Unter 70 teilnehmenden Unternehmen setzte sich der 2019 gegründete digitale Medizinproduktehersteller Nia Health durch. Der Berliner Wirtschaftssenator Stephan Schwarz überreichte den diesjährigen Award in den Kategorien KI, IoT/Industrie 4.0, Blockchain, IT-Security und Social/Sustainable Tech.
Located in News
Healthy Hub sucht Digital-Health-Startups und Innovatoren
Aktuell läuft der vierte Wettbewerb des Healthy Hub für Startups und Innovatoren aus dem Bereich Digital Health. Die Krankenkassen BIG direkt gesund, IKK Südwest, mhplus Krankenkasse sowie die SBK Siemens Betriebskrankenkasse bilden die Initiative Healthy Hub. Sie suchen nach vielversprechenden digitalen und hybriden Innovationen, die Menschen dabei unterstützen, ihre Gesundheit selbst zu managen, zu stärken, Behandlungsergebnisse zu verbessern und das Leben mit Krankheit leichter zu machen. Über den Wettbewerb des Healthy Hub können Startups und Innovatoren aus dem Digital-Health-Bereich mit den vier gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) kooperieren.
Located in News
Ein Jahr gesund.de
Am 14. Juni 2021 erfolgte der erste Release der gesund.de-App in den Stores. Seitdem können sich Patient:innen über die Plattform digital mit ihren Vor-Ort-Apotheken verbinden. Das erste Jahr von gesund.de sei geprägt gewesen von großen Erfolgen und auch von Herausforderungen wie der verspäteten Einführung des E-Rezeptes. An der Mission der gesund.de GmbH & Co. KG habe sich dabei nichts geändert: die stationären Leistungserbringer des Gesundheitswesens digital fit zu machen, damit sie für Menschen die erste Adresse in Gesundheitsfragen bleiben. Der Roll-out des E-Rezeptes ab dem 1. September werde die ohnehin dynamischen Entwicklungen im Markt und bei gesund.de zusätzlich beschleunigen.
Located in News
Sanofi Gesundheitstrend: Künstliche Intelligenz statt leibhaftigen Ärzt:innen? Nein, danke!
Anstatt eines Rezeptes auf Papier eine elektronische Version erhalten? Ja. Mit der Hausärztin oder dem Hausarzt wegen einer Erkältung per Video-Sprechstunde verbunden sein? Naja, vielleicht. Aber Künstliche Intelligenz, die eine Erkrankung diagnostiziert und auch gleich die entsprechende Behandlung empfiehlt? Nein, danke! Bei digitalen Angeboten im Gesundheitswesen sind die Menschen in Deutschland eher zurückhaltend. Ihre Einstellung dazu belegt der aktuelle "Sanofi Gesundheitstrend". Auch mit Blick auf die Zukunft können sie sich nur wenig mit digitalen Innovationen anfreunden. Das Gesundheitsunternehmen Sanofi wollte wissen, wie die Bevölkerung hierzulande digitale Lösungen und Angebote aus dem Gesundheitsbereich nutzt und was sie sich für das Jahr 2030 an Innovationen wünscht. Dazu befragte das Meinungsforschungsinstitut NielsenIQ repräsentativ 1.000 Frauen und Männer hierzulande.
Located in News
m.Doc "Smart Clinic": Ausgezeichnet!
Der Kölner-Digital-Healthcare-Pionier m.Doc bekommt für sein Patientenportal "Smart Clinic" gleich zwei Preise im Rahmen der German Brand Awards 2022: In der Kategorie „Brand Innovation of the Year“ steht das Portal auf dem Siegertreppchen und auch in der Kategorie „Health & Pharmaceuticals“ gibt es Gold.
Located in News
SBK bietet App zur Unterstützung bei Fatigue
Die SBK Siemens-Betriebskrankenkasse bietet ihren Versicherten als erste Krankenkasse ab sofort den digitalen Fatigue-Begleiter "Fimo" an. In ihrer ersten Ausbaustufe begleitet die App Menschen, die aufgrund von COVID-19 oder dem Chronischen Fatigue Syndrom (ME/CFS) an Fatigue leiden. Die Fatigue ist das häufigste Symptom von Long Covid. Damit sei die "Fimo"-App das erste zertifizierte Medizinprodukt für die Anwendung bei Long Covid, teilt die SBK mit. Ab Juni wird zudem eine Version für durch Multiple Sklerose (MS) ausgelöste Fatigue zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres sind weitere Versionen des digitalen Fatigue-Begleiters, zum Beispiel für Krebs oder Rheuma geplant.
Located in News
„Gesund digital – Fit für Apps und Internet“: Projekt zur Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz gestartet
Wie finde ich qualifizierte Gesundheitsinformationen im Internet? Was sind Apps auf Rezept und wie nutze ich die elektronische Patientenakte? Mit dem neuen Projekt „Gesund digital – Fit für Apps und Internet" bieten die Ersatzkassen Patientinnen und Patienten im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) Aufklärung rund um die Digitalisierung im Gesundheitswesen an. Projektstart vor Ort war der 1.6.2022.
Located in News