Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
637 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
TK startet digitalen Beratungsraum für Versicherte in Apotheken
Die Techniker Krankenkasse (TK) startet ein neues digitales Angebot für Apotheken, um die Arzneimitteltherapiesicherheit ihrer Versicherten weiter zu erhöhen. Dafür stellt die TK in Kooperation mit Aliud Pharma Apothekern die kostenpflichtige Service-App des Apotheken-Fachkreises für sechs Monate kostenlos zur Verfügung.
Located in News
Medical App Award 2016: Jetzt bewerben
Das norddeutsche Branchennetzwerk Life Science Nord und Fuse verleihen am 12. Januar 2016 im Rahmen des Kongresses „Vernetzte Gesundheit“ in Kiel erstmals einen Award für die innovativste medizinische App. Bis zum 13. November 2015 können App-Entwickler und -Anbieter ihre Bewerbungen einreichen.
Located in News
„Ad Side Gallery“ informiert über Trends der digitalen Werbung
Am 27. April 2017 lädt die antwerpes ag alle "Helden der digitalen Arbeit" in das Ottobock Science Center nach Berlin ein. Der Marketing-Event „Ad Side Gallery“ soll das Bewusstsein für digitale Kommunikaiton schärfen und zeigen, wie sich Pharma (Med) und Werbung (Ad) vereinen lassen, um digitale Innovationen und Trends der Zukunft optimal einzusetzen.
Located in News
Wissensplattform für Chirurgen - eRef - kurz vor dem Start
Am Donnerstag, den 23. März 2017 lädt Thieme Journalisten zur Vorstellung der Wissensplattform eRef im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in München ein. Die Plattform soll Chirurgen schnellen Zugriff auf die medizinischen Fachinformationen bieten und das ärztliche Handeln damit vor, während und nach der Operation absichern.
Located in News
Digitale Medizinwelt: weniger Vorbehalte
Mehr als jeder dritte Bundesbürger würde bei einem ihm unbekannten Arzt eine Video-Sprechstunde besuchen oder sich von einem Roboter behandeln lassen. Gleichzeitig legen 90 Prozent der Deutschen aber weiterhin großen Wert auf das ausführliche Gespräch und den persönlichen Vor-Ort-Besuch bei einem Arzt. Das sind Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Umfrage "www statt Wartezimmer - Wie digital wird unsere Gesundheitsversorgung?" der Schwenninger Krankenkasse.
Located in News
YouGov: Deutsche offen für digitale Übermittlung von Gesundheitsdaten an den Arzt
Überfüllte Wartezimmer könnten schon bald der Vergangenheit angehören. Die breite Mehrheit der Deutschen (82 Prozent) kann sich vorstellen, in einer bestimmen Situation Körperfunktionsdaten elektronisch direkt an den Arzt zu übermitteln. Eine Entwicklung, von der letztendlich auch Krankenversicherer aufgrund einer geringeren Anzahl an Arztbesuchen profitieren werden. Dies zeigen die Ergebnisse der Studie „Internet 4.0: Smart Health & Smart Care“ des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov.
Located in News
Rezeptbestellung per Video
Monatlich sollen bereits 50.000 Patienten europaweit das telemedizinische Angebot der Online-Praxis DrEd nutzen, berichtet der Online-Sprechstunde-Dienstleister. Im telemedizinische Angebot sieht das Unternehmen die Lösung des Problems Ärztemangel in ländlichen Regionen.
Located in News
Preis für Elektronische Patientenakte
Jury fördert Projekt zum Zugriff von Patienten auf ihre elektronische Patientenakte.
Located in News
Nachrichten
Connected Health und tragbare Geräte bieten Einsatzmöglichkeiten für Sensoren in gesundheitlichen Anwendungen
Der steigende Bedarf an moderner Versorgung in der Medizin revolutioniert den Bereich der Gesundheitsüberwachung durch tragbare Geräte und verschluckbare Sensoren. Die Konzentration auf die Gesundheitsvorsorge führt zur Entwicklung von vorausschauenden Sensoren für Anwendungen im Gesundheitsbereich. Das wiederum hat dafür gesorgt, dass sich das Geschäftsmodell in der Gesundheit von einem diagnostischen hin zu einem auf Prognose und Prävention ausgerichteten Gesundheits- und Wellness-Modell entwickelt, so die aktuelle Studie "Global Sensors Market in Healthcare and Medical Applications, Forecast to 2022" von Frost & Sullivan.
Located in News