Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
991 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp


























Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Takeda bietet Betroffenen Plattform zum Welt-CED-Tag
Chronische Erkrankungen werden häufig mit einem hohen Alter assoziiert. Gerade auch deshalb werden vielschichtige Krankheiten wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED), die zumeist bereits in jungen Jahren diagnostiziert werden, übersehen. Um diese falsche Vorstellung zu korrigieren, steht der diesjährige Welt-CED-Tag unter dem Motto "CED kennt kein Alter". Für eine größere Sensibilisierung widmet sich Takeda im Rahmen seiner Kampagne #TrotzCED diesem Thema und bietet CED-Patient:innen aus drei Generationen eine Plattform: Auf den #TrotzCED-Social-Media-Kanälen berichten sie über ihre alltäglichen Herausforderungen mit ihrer Erkrankung und teilen ihre Gedanken zum diesjährigen Welt-CED-Tag-Motto.
Located in News
Wichtiger Meilenstein in der Diagnostik von Pankreas-Krebs in Sicht
Erkrankungen des Pankreas können für Patienten gravierende Folgen haben und sind schwierig zu diagnostizieren. Eine Früherkennung ist für die Überlebenschance der Patienten entscheidend. In Europa sterben heute mehr als 90 Prozent der Patienten innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Diagnose an Pankreas-Krebs. Die Medi-Globe Group, ein Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz im bayerischen Achenmühle, wird in Zusammenarbeit mit dem französischen Institut Hospitalo-Universitaire (IHU) Straßburg die weltweit erste KI-Software zur Erkennung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse bei endoskopischen Ultraschall-Untersuchungen (EUS) entwickeln.
Located in News
Studie von Endava: Pandemie entscheidender Katalysator für Digitalisierung
Eine neue Studie von Endava, einem weltweiten Anbieter von Dienstleistungen im Bereich digitale Transformation und agile Entwicklung, zeigt, dass Unternehmen weltweit aus der COVID-19-Pandemie ihre Lehren gezogen und auf dieser Basis ihren Ansatz für die Einführung digitaler Technologien neu ausgerichtet haben. Gerade deutsche Unternehmen haben in den letzten zwei Jahren aufgeholt: Entsprechend schätzt eine große Mehrheit der Befragten (94 Prozent) die Leistung ihres Unternehmens bei der Einführung digitaler Technologien als „gut“ oder „exzellent“ ein. Nur Australien erreicht hierbei mit 95 Prozent einen minimal höheren Wert als Deutschland.
Located in News
Studie zur Nutzung der Videosprechstunde zeigt hohen Informationsbedarf
Obwohl immer mehr Ärzte auch Videosprechstunden anbieten, geben die meisten Deutschen an, noch keine eigene Erfahrung mit der Videosprechstunde gemacht zu haben. Viele wünschen sich allerdings mehr Informationen rund um die ärztliche Konsultation am Bildschirm. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kam eine aktuelle Befragung der Stiftung Gesundheitswissen zum Thema Videosprechstunden.
Located in News
IQVIA Start-up Award 2022: Finalisten stehen fest
Auch in diesem Jahr schreibt IQVIA – zum dritten Mal und erstmalig in Kooperation mit Aescuvest, einer unabhängigen Plattform für Unternehmensfinanzierung – einen Start-up Award aus. Mit dem Preis unterstützt IQVIA innovative Geschäftsideen für die Gesundheitsbranche. Den Gewinner erwartet ein individuell zugeschnittenes IQVIA-Servicepaket, bestehend aus IQVIA-Dienstleistungen – Daten, Technologie, Beratung – im Wert von 30.000 Euro, sowie ebenfalls individuell unterstützende Dienstleistungen von Aescuvest im Wert von 5.000 Euro. Bewerben konnten sich Start-ups aus den Bereichen Pharma, Consumer Health, MedTech, BioTech oder Digital Health, die sich im deutschen Markt etablieren möchten.
Located in News
Oldenburger Startup für eHealth-Lösungen gegründet
Das Software-Unternehmen the peak lab und die auf Healthcare spezialisierte Kommunikationsagentur von Mende Marketing haben gemeinsam das Startup „boi“ gegründet. Es will insight- und datenbasierte eHealth-Lösungen umsetzen und so die digitale Transformation der Gesundheitsbranche vorantreiben.
Located in News
Unternehmen rechnen verstärkt mit Cybersicherheitsvorfall
Trend Micro, ein weltweit agierender Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht die Ergebnisse seines jüngsten globalen Cyber Risk Index (CRI) für das zweite Halbjahr 2021. Dieser weist für Unternehmen weltweit ein erhöhtes Cyberrisiko aus – ebenso für Deutschland und Europa. Zudem gehen 84 Prozent der Befragten deutscher Unternehmen (weltweit 76 Prozent) davon aus, in den nächsten zwölf Monaten von einem erfolgreichen Cyberangriff betroffen zu sein. 22 Prozent hielten dies in Deutschland sogar für „sehr wahrscheinlich“ (weltweit 25 Prozent).
Located in News
DG Digitales Gesundheitswesen entwickelt Digitalisierungsportal für Mobil-Versicherte
Die Mobil Krankenkasse und das Beratungs- und Schulungsunternehmen DG Digitales Gesundheitswesen haben sich darauf verständigt, ein Informationsportal zu entwickeln, das zur Förderung der digitalen Gesundheitskompetenz von Versicherten beiträgt. Geplant ist eine Lösung, die auch von anderen Krankenversicherungen genutzt werden kann, um den Wissensstand bei den Versicherten nachhaltig zu erhöhen und den gesetzlichen Qualifizierungsverpflichtungen von Krankenkassen im Zusammenhang mit dem Paragrafen 20k SGB V gerecht zu werden.
Located in News
DoctorBox mit 1 Million Nutzer:innen
Die unabhängige Gesundheitsplattform DoctorBox hat einen wichtigen Meilenstein erreicht: Über 1 Million Menschen haben sich inzwischen bei DoctorBox registriert. 2021 sind die Nutzer:innen-Zahlen nach Unternehmensangaben um 336 Prozent gestiegen. Die 2016 von Priv. Doz. Dr. med. Oliver Miltner und Tech-Unternehmer Stefan Heilmann gegründete Plattform hat zum Ziel, verschiedene digitale Gesundheitsdienste in einer Super-App zusammenzuführen.
Located in News
Havas entwickelt „Staybl“-App für Parkinson-Erkrankte
Um Menschen mit Parkinson und anderen Tremor-Erkrankungen im zunehmend digitalen Alltag zu unterstützen, hat Havas Creative die App „Staybl“ entwickelt. Die Webbrowser-Anwendung kompensiert das krankheitstypische Zittern der Hände und ermöglicht so einen besseren Zugang zu digitalen Experiences. „Staybl“ ist ab sofort kostenfrei im App Store verfügbar.
Located in News