Sie sind hier: Startseite Editorial
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Editorial

09.06.2016 11:30
Preisgekrönt

>> Als wäre nicht erst Anfang Dezember, sondern schon Zeit für die Bescherung, berichten wir in dieser Ausgabe über drei sehr unterschiedliche Awards und die ausgezeichneten Projekte und Kampagnen.

Vier Auszeichnungen hat die Jury des GWA Effie in diesem Jahr in der Sparte Health vergeben, die gleichzeitig auch die große Bandbreite der Gesundheitskommunikation deutlich machen: Bronze gab es für eine Awareness-Kampagne zum Thema Brustkrebs sowie für eine Kampagne, die das Thema Pflege positiv aufladen wollte und dafür Königin Silvia von Schweden als Schirmherrin gewann, Silber ging an eine selbstironische und damit bei diesem Thema sehr ungewöhnliche Kampagne für eine Krankenkasse. Mit Gold ausgezeichnet wurde aber eine Kampagne, in der sich – man muss fast fragen, wie könnte es anders sein in diesem Jahr? – alles um Corona drehte. Mitten in der zweiten Welle und während häufig die selbsternannten Querdenker die Schlagzeilen bestimmen, ruft diese Kampagne, die von Scholz & Friends und Cosmonauts & Kings für das Bundesgesundheitsministerium entwickelt wurde, nochmal in Erinnerung, womit Deutschland recht gut durch die erste Welle gekommen ist: Mit Disziplin, Solidarität und einem Gefühl des Zusammenhalts.

Premiere feierte bei den diesjährigen CommAwards der neue Bereich „Health“. Während die sonstigen Kategorien nach Kommunikationskanälen definiert sind, wurde mit dem Gesundheitsbereich nun erstmals eine branchenspezifische Kategorie etabliert. Der Grund dafür sei „schlichtweg Relevanz“, sagt Carolin Schürmann, Präsidiumssprecherin der CommClubs und Leiterin der Health-Jury. Gesundheit sei nun mal ein „Megatrend“ und entsprechend eine wichtige Kategorie für Kreativität und Marketing. Außerdem: Im Pharmabereich Kreativität zu zeigen, sei eben auf eine ganz andere Art anspruchsvoll als in anderen Branchen. Passend zum festgeschriebenen Auftrag der CommClubs – die Förderung des kreativen Nachwuchses – ist ein Prostatakrebs-Awareness-Video des Studiengangs Dokumentarfilm & Fernsehpublizistik der HFF München mit Gold ausgezeichnet worden. Die zentrale Frage: „Was tun, wenn man von seinem eigenen Arsch verfolgt wird?“

Schließlich stellen wir auch die Initiative vor, die in diesem Jahr den Gesundheitspreis der Stiftung Rufzeichen Gesundheit! gewonnen hat. „Fußballfans im Training“ richtet sich an stark übergewichtige Fußballfans, die gemeinsam ihre Fitness verbessern und sich gesünder ernähren möchten. 25 Vereine aus unterschiedlichen Ligen – darunter auch Größen wie Borussia Dortmund und der 1. FC Köln – unterstützen die Fans dabei. Welche größere Motivation könnte es geben, als auf dem gleichen Rasen zu trainieren wie die eigenen Idole?

Um ein preisgekröntes Projekt geht es auch in der Rubrik „Kampagne“ dieser Ausgabe. Die Frankfurter PR-Agentur Dorothea Küsters Life Science Communications zeigt am Beispiel des „GEHWOL“-Testerclubs, was man mit Influencer Relations erreichen kann, wenn man das Thema richtig anpackt. Belohnt wurde das mit dem PR Report Award 2020.

Selbstverständlich auch im Namen meiner Kolleg*innen aus Redaktion und Anzeigenleitung wünsche ich Ihnen allen schöne und friedliche Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2021! Und vor allem: Bleiben Sie gesund!
<<

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre

Ihr
Wolfgang Dame

Artikelaktionen
Specials