Sie sind hier: Startseite Innovations Artikel US-Projekt mit Konsequenzen für Europa
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

US-Projekt mit Konsequenzen für Europa

04.06.2012 17:48
Will man einen Blick in die Zukunft einer Branche werfen, dann schaue man zu den USA hinüber. Während hierzulande beim Thema Fälschungsschutz von Medikamenten erst noch am nationalen legislativen Rahmen gefeilt wird (s. S. 28 f.) und das entsprechende Sicherheitssystem in einem Pilotprojekt 2013 getestet werden soll, sind die USA bereits einen Schritt weiter. Bei der so genannten UDI-Initiative (Unique Device Identification) von der FDA werden alle Arzneimittelpackungen automatisch erfasst und nachverfolgt. Ken Koldan ist Vorsitzender der Initiative und zugleich New Business Development Manager bei FLEXcon, einem Dienstleister für Verpackung und Etikettierung von Arzneimitteln.

Ausgabe 03 / 2012

Artikelaktionen