Apotheken Umschau
Sie sind hier: Startseite News Umstrittene Zwischenbilanz
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Umstrittene Zwischenbilanz

30.03.2005 15:16
Auf einer Veranstaltung im BMGS mit Fachleuten aus dem Gesundheitswesen zog Ministerin Ulla Schmidt eine positive Zwischenbilanz der Gesundheitsreform. Diese sei "Wegweiser für die Zukunft unseres Gesundheitswesens". Die eingeleiteten Strukturreformen entfalteten schrittweise ihre Wirkung und leiteten einen "Kulturwandel im Gesundheitswesen ein - vom Nebeneinander zum Miteinander der verschiedenen Akteure", so Schmidt.

„Und das auf einer gesunden finanziellen Basis - vier Milliarden Euro Überschuss bei den Kassen sind Beleg dafür." Daneben verwies die Ministerin insbesondere auf Fortschritte im Bereich der Integrierten Versorgung, der Hausarztmodelle und der Medizinischen Versorgungszentren. „Unser Gesundheitssystem bleibt bezahlbar, die Qualität in der Versorgung steigt", erklärte Schmitt.

Ganz anders sieht das Dr. Dietmar Buchberger, der Geschäftsführer des Deutschen Generikaverbandes: Trotz der Einsparungen der Krankenkassen könne eine Bewertung der Reformgesetze „nicht positiv" ausfallen. Gerade im Arzneimittelbereich gebe es eine Reihe von Fehlsteuerungen, die verhinderten, dass Sparpotenziale optimal ausgeschöpft würden, und die „die Patienten und die preisbewussten mittelständischen Generikahersteller deutlich benachteiligen", so Buchberger. Völlig unzureichend sei die Aut-idem-Regelung, die zu einer „Rabattschlacht" auf dem Generikamarkt geführt habe. Und die Zuzahlungsregelung des GMG sei für Patienten und GKV-System „sinnlos und kostspielig", der viel beschworene Wettbewerb im unteren Preissegment werde damit „völlig ausgeschaltet".

 

29. März 2005

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2019

Herzlichen
Glückwunsch ...

Specials

Termine
Update Arzneimittel-Festbeträge 28.01.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Tender & Payercontracts in Europa - Modelle & Trends 31.01.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Klinische Forschung und Datenschutz – Auswirkungen auf die Vertragsgestaltung 13.02.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt/Main
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Pharma Social Media Workshop 03.03.2020 09:00 - 17:00 — München
Kommende Termine…