Sie sind hier: Startseite News Schritt zur Harmonisierung
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schritt zur Harmonisierung

22.04.2005 14:30
Eine zeitgemäße Liberalisierung der Werbeverbotsliste und einen Schritt zur europäischen Harmonisierung des deutschen Arzneimittelrechts sieht der BAH im Beschluss des Bundeskabinetts zur 14. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Im Interesse des Informationsbedürfnisses des Bürgers sei besonders die Rücknahme des geplanten Werbeverbots für erstattungsfähige rezeptfreie Arzneimittel zu begrüßen. Ein solches Verbot soll es jetzt nur noch für Werbung mit einem Hinweis auf die Erstattungsfähigkeit geben. Ebenfalls erfreulich ist aus Sicht des BAH, dass der einheitliche Pflichthinweis in seiner jetzigen Form nun wohl doch erhalten bleiben soll. Die ursprünglich diskutierten geschlechtsspezifischen Änderungen hätten „nur zu Verunsicherungen ohne erkennbaren Nutzen geführt".


22. April 2005

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 07/2020

Detektive & Pioniere

Specials

Termine
Informationsbeauftragte 2.0: Arzneimittelwerbung im Internet 20.08.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen - DVG/DiGAV 14.09.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Pharma-Marketing-Diplom 15.09.2020 - 17.09.2020 — Frankfurt
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
MSL-Wissen für Einsteiger 15.10.2020 - 16.10.2020 — Köln
Kommende Termine…