Sie sind hier: Startseite News „Torwart in Highheels?“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Torwart in Highheels?“

06.06.2012 16:01
Ein klassisches Missverständnis zwischen Mann und Frau liegt dem neuen Spot für "Mobilat" von STADA zugrunde, den die Agentur kempertrautmann berlin zusammen mit dem Regisseur Simon Verhoeven umgesetzt hat.

In einem Kaffeehaus knickt eine junge Frau in ihren hochhackigen Schuhen um. Oliver Kahn sieht es und kommentiert die Situation: „Aua... das ist mir früher auch oft passiert.“ Was dann in dem Kopf der jungen Frau vorgeht, kann man seit dem 3. Juni auf allen reichweitenstarken Sendern sehen.

„Wir wollen Fernsehwerbung nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam gestalten und haben daher einen komplett neuen Ansatz gewählt und uns für eine Agentur entschieden, die sonst keine Pharma-Werbung macht“, betont Adil Kachout, Geschäftsführer und Marketingleiter der STADA GmbH.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Briefing auf so kreativen Art und Weise umsetzten konnten. Für die Marke 'Mobilat' ist das eine tolle Chance, sich kommunikativ vom Wettbewerb abzugrenzen“, sagt Bert Peulecke, einer der beiden Geschäftsführer Kreation von kempertrautmann berlin.

Zeitgleich mit dem Hauptspot für "Mobilat Schmerzgel" starteten auch einige Sponsoring-Trailer für Formate auf dem Sportkanal Sport 1.

Die Mediaplanung kommt von der Hamburger Agentur Initiative.