Sie sind hier: Startseite News Weg vom Frontalvortrag
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weg vom Frontalvortrag

05.03.2008 01:00
Die Kundennutzen-Strategie der Kölner Agentur face to face ist aufgegangen. Ihre Fortbildungstools stehen bei großen Pharmaunternehmen offensichtlich hoch im Kurs. So finden sich Namen wie Actelion, Merck Sharp & Dohme, Bayer Vital, Trommsdorff, Takeda und Protina auf der Neukundenliste der Agentur für Health Care und Live Communication.

„Immer mehr Pharmaunternehmen möchten weg vom Frontalvortrag bei der Fortbildung. Hier bieten unsere neuen Instrumente med.interactive und Lernzirkel einen wesentlichen Vorteil für unsere Kunden. Die Inhalte bleiben besser und nachhaltiger bei Ärzten und Apothekern im Gedächtnis. Damit ist der Return on Investment für die Pharmaunternehmen gesichert", erklärt Geschäftsführer Dr. Gerd Wirtz.

 

5. März 2008

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 11/2019

Ohne Vertrauen ist alles nichts

Specials

Termine
Digital Health Conference 2019 26.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharmakovigilanz spezial: Signal- und Risiko-Management 28.11.2019 09:00 - 17:00 — Offenbach/Main
Medizintourismus in deutsche Kliniken 28.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharma: Digitale Transformation 05.12.2019 09:00 - 17:00 — Mainz
Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) 05.12.2019 09:00 - 17:30 — Bonn
Kommende Termine…