Sie sind hier: Startseite News AkdÄ bleibt beim Nein
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AkdÄ bleibt beim Nein

02.02.2009 11:35
Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) lehnt den Richtlinienentwurf zur Patienteninformation über verschreibungspflichtige Arzneimittel der EU-Kommission vom Dezember 2008 weiterhin ab. Bereits in ihrer Stellungnahme vom April 2008 zum Konsultationspapier der Europäischen Kommission zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG habe die AkdÄ auf die Risiken hingewiesen, die aus einer Ausweitung der Informationsmöglichkeiten der Industrie resultierten.

Auch der jetzt vorgelegte Richtlinienentwurf werde nicht verhindern können, dass die pharmazeutischen Hersteller mit direkter Patienteninformation auch eigennützige Ziele verfolgten und „durch Überschreitung der unscharfen Grenze zur Werbung Informationen auch als Bestandteil ihres strategischen und operativen Marketings für Arzneimittel nutzen". Dadurch würden die Umsetzung einer rationalen Pharmakotherapie und die Arzneimitteltherapiesicherheit gefährdet.

 

2. Februar 2009

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 04/2020

Nix bliev, wie et wor

Specials

Termine
Zentrale Notafnahme im Fokus 21.04.2020 08:00 - 17:00 — Köln
Verträge mit Krankenkassen 2020 23.04.2020 - 24.04.2020 — Hamburg
Patient Engagement & Patient Access 27.04.2020 09:00 - 17:00 — Köln
Orphan Drug Development & Market Access 2020 29.04.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Intensivlehrgang "Digitale-Versorgung-Gesetz" 29.04.2020 10:00 - 17:00 — Leipzig
Kommende Termine…