Sie sind hier: Startseite News "kma" hat neue Chefredakteurin
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"kma" hat neue Chefredakteurin

01.12.2020 15:04
Das Thieme-Magazin "kma Klinik Management aktuell" hat eine neue Chefredakteurin: Seit Anfang November leitet Anne Orth die Redaktion. Die Fachjournalistin verfügt über umfassende Expertise im Gesundheitswesen.

Anne Orth studierte Germanistik, Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte in Bamberg und Erlangen. Nach dem Volontariat bei der „Südthüringer Zeitung“ begann sie im Jahr 2000 als Redakteurin beim KomPart-Verlag, der vor allem Medien für die AOK produziert. Dort war sie anfangs in der internen Kommunikation tätig und verstärkte anschließend das Ressort AOK-Mediendienst, wo sie unter anderem Beiträge zu den Themen Gesundheit, Medizin, Pflege und Gesundheitspolitik verfasste. Zudem baute sie Internetportale für Pflegekräfte sowie für Medizinische Fachangestellte auf und wirkte federführend an der Entwicklung eines Infomagazins für Hausärzte mit.

2018 wechselte Anne Orth zur Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin. Dort trieb sie die Weiterentwicklung des Mitgliedermagazins "KV-Blatt" voran. Sie recherchierte und verfasste eine Vielzahl von Artikeln, unter anderem über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik, Finanzen, die Reform der Notfallversorgung sowie die Digitalisierung – Themen, die sie auch bei der kma weiterverfolgen wird. "Ich werde mich dafür einsetzen, dass die 'kma' für Klinikmanager und Entscheider weiterhin interessante und relevante Informationen bietet", betont Orth.

Christoph Hirschfeld, Senior Director Healthcare Management bei Thieme, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Anne Orth ist bestens mit den Themen in der Gesundheitswirtschaft vertraut und die ideale Verstärkung an der Redaktionsspitze der kma."