Sie sind hier: Startseite News Platz eins für AstraZeneca beim Pharmaceutical Invention Index
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Platz eins für AstraZeneca beim Pharmaceutical Invention Index

06.11.2019 12:24
AstraZeneca landet beim Pharmaceutical Invention Index, der von Idea Pharma veröffentlicht wird, auf Platz eins. Ausschlaggebend seien die Neuheiten und der Umfang der Pipeline für pharmazeutische Erfindungen des Unternehmens, wie Idea Pharma mitteilt.

Der 2019 erstmals auf dem Pharma Innovation Summit in US-amerikanischen Boca Raton veröffentlichte Pharmaceutical Invention Index wirft einen fokussierten Blick auf die Breite und Tiefe neuartiger Wirkstoffe, die derzeit innerhalb der innovativsten Pharma-Pipelines entwickelt werden. Neben dem Pharmaceutical Innovation Index, der Unternehmen nach ihrer Fähigkeit bewerten will, einen Mehrwert für ihre Pipeline zu schaffen oder aus ihrer Pipeline Wert zu schöpfen, biete der Invention Index eine zukunftsorientierte Sichtweise darauf, wer wichtige Medikamente entwickelt und die Wissenschaft und Innovationen in Forschung und Entwicklung einbezieht.

Der Pharmaceutical Invention Index besteht nach Angaben von Idea Pharma aus vier Schlüsselkennzahlen: dem Verhältnis der Pipeline zu den vermarkteten Medikamenten, der Anzahl der Studien, die neuartige Wirkstoffe untersuchen, dem Anteil der innovativen Zulassungen und einer Bewertung der Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen der Unternehmen. Die Daten werden verwendet, um jedes Unternehmen objektiv zu bewerten und für jedes der 30 besten Unternehmen einen unabhängigen Kategoriewert zu ermitteln. Aus diesen Werten wird ein Gesamtergebnis des Unternehmens berechnet und eine Rangliste erstellt.

Der Anteil von Produkten in der Pipeline von AstraZeneca, die vermarktet werden, sei hoch, und sie wiesen eine große Anzahl von Studien zur Erforschung neuer Medikamente und einen guten Anteil an innovativen Zulassungen auf. Weiterhin verfüge das Unternehmen über eine gesunde Erfolgsbilanz bei F&E-Investitionen und setze sich für schrittweise systematische Verbesserungen ein.

Unternehmen - Rangliste

1. AstraZeneca
2. Celegene
3. Eli Lilly
4. Novartis
5. AbbVie
5. Vertex
6. Bristol-Myers Squibb
7. Regeneron Pharmaceuticals
8. Daiichi Sankyo
9. GSK
10. Biogen

Mike Rea, CEO von Idea Pharma, kommentierte den Index wie folgt: "Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen Erfindung und Innovation - Erfolg wird durch die Entdeckung und Entwicklung von sinnvollen und bedeutenden Medikamenten (Erfindung) und die Markteinführung dieser Medikamente sowie die Bereitstellung dieser Medikamente an Patienten (Innovation) erzielt. Zu beobachten, wie ein Unternehmen von AstraZenecas Größe und Geschichte innerhalb eines relativ kurzen Zeitraums das Blatt zu seinen Gunsten wenden konnte, ist fantastisch."

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 11/2019

Ohne Vertrauen ist alles nichts

Specials

Termine
Social Media Seminar - So(cial) ready for 2020 21.11.2019 - 22.11.2019 — Köln
Digital Health Conference 2019 26.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharmakovigilanz spezial: Signal- und Risiko-Management 28.11.2019 09:00 - 17:00 — Offenbach/Main
Medizintourismus in deutsche Kliniken 28.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharma: Digitale Transformation 05.12.2019 09:00 - 17:00 — Mainz
Kommende Termine…