Sie sind hier: Startseite News änd stärkt Unternehmensstruktur
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

änd stärkt Unternehmensstruktur

03.07.2019 11:28
Bei der änd Ärztenachrichtendienst Verlags-AG in Hamburg stehen die Zeichen auf Wachstum: Der Betreiber des Online-Ärztenetzwerks hat zum 1. April alle Aktivitäten des bisherigen Kooperationspartners EBM eHealth Business Media AG übernommen. Somit stehen ab sofort alle Unternehmensbereiche unter vollständiger Kontrolle der Gesellschafter der änd Verlags-AG.

Die EBM eHealth Business Media AG, bislang Tochter des IT-Unternehmens CompuGroup Medical Deutschland (CGM), war seit 2013 Kooperationspartner des änd und verantwortete die Bereiche Vertrieb und Marketing. Nun gehört das Unternehmen vollständig zum Hamburger Medienhaus. Vorstand Henrik Crüger bezeichnete den Schritt als logische Folge der Geschäftspolitik: „Der Ärztenachrichtendienst ist im Rahmen der journalistischen Berichterstattung für seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit bekannt. Diesem Grundsatz fühlen wir uns verpflichtet und er spiegelt sich nun auch komplett in der Firmenstruktur wider.“

Crüger, mit seinem Unternehmen Antese Aps Hauptgesellschafter der änd Verlags-AG, hatte im vergangenen Jahr schon die Unternehmensanteile des Münchner Medienmanagers Dr. Georg Ralle übernommen. Für die Zukunft erwartet er ein deutliches Wachstum des Verlagshauses in Hamburg: „Nach einigen Jahren des Aufbaus und der Investition erleben wir derzeit einen starken Aufwind, was Umsätze und erfolgreich umgesetzte Strategien angeht. Das rasch wachsende Interesse der Ärzte in Deutschland an unseren Angebote zeigt uns, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben.“

Auch Mitgesellschafter und Chefredakteur Jan Scholz freut sich über die Entwicklung des Unternehmens: „Wir gehören zu den wenigen Verlagshäusern, die völlig unabhängig von Verbänden, Organisationen und Großkonzernen agieren können. Das sichert die journalistische Unabhängigkeit. Der aktuelle Schritt sichert dieses Erfolgskonzept langfristig.“ Mit Hochdruck werde in Hamburg daran gearbeitet, die Serviceangebote für die Ärzte auszubauen. „Wir haben einiges in der Pipeline. Nur soviel sei verraten: Der konkrete Nutzen für die niedergelassene Ärzte wird immer im Vordergrund stehen.“

Hintergrund:
Das auf Ärztekommunikation spezialisierte Medienunternehmen ÄND AG in Hamburg ist Betreiber des Portals www.aend.de – einer Verbindung aus berufsbezogenem Nachrichtendienst und aktiver Diskussionsplattform zum innerärztlichen Wissensaustausch. Rund 50.000 Ärzte sind nach Unternehmensangaben derzeit Mitglied auf www.aend.de.

Artikelaktionen
Specials

Termine
Tender & Payercontracts in Europa - Modelle & Trends 19.07.2019 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Werbeaussagen absichern & verteidigen 23.07.2019 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Design Thinking: Krankenkassenkooperationen 2020 25.07.2019 - 27.07.2019 — Hamburg
Beratung durch G-BA & Zulassungsbehörden - national & europäisch 15.10.2019 09:00 - 17:00 — Bonn
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Kommende Termine…