Sie sind hier: Startseite News Homöopathie im Fokus: #MachAuchDuMit
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Homöopathie im Fokus: #MachAuchDuMit

25.04.2018 10:27
Unter dem Hashtag #MachAuchDuMit können sich am 25. April Interessierte über Homöopathie austauschen. Die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) startet damit unter dem Motto "Homöopathie. Natürlich. Meine Entscheidung!" eine Initiative, die vor allem für den Erhalt der Therapiewahl werben will.

In Deutschland sind laut DHU 7.000 Ärzte in Homöopathie ausgebildet. 56% der Deutschen seien Verwender. Drei Viertel der Bundesbürger fänden ein integratives Medizin-Konzept, also den möglichen Einbezug auch von Naturmedizin und Homöopathie in ihre Behandlung gut. Vor dem Hintergrund dieses breiten Interesses hat die DHU ihre Kampagne gestartet.

#MachAuchDuMit

Unter dem Hashtag #MachAuchDuMit lädt die Initiative Anwenderinnen und Anwender ein, ihre guten Erfahrungen in Sachen Homöopathie zu teilen. "Über 30 Millionen zufriedene Menschen setzen für ihre Gesundheit auf Homöopathie und vertrauen ihr. Mit unserer Initiative wollen wir das Selbstbewusstsein der Menschen stärken, sich für die Homöopathie zu entscheiden oder mindestens für eine freie Wahl einzustehen," so Peter Braun, Geschäftsführer der DHU.

Medien: Online-Plattform gestartet

Neben Patienten sollen auch Apotheker, Ärzte, Heilpraktiker und weitere Experten zu Wort kommen. Also alle Menschen, für die Homöopathie oder homöopathische Arzneimittel eine wichtige Bedeutung haben. Virtuelle Anlaufstelle der Initiative ist die Internetseite www.homöopathie-natürlich.de, eine Plattform für Austausch und Information. Darüber hinaus will die Initiative mediale Aufmerksamkeit auf das Thema Homöopathie lenken.

Für Transparenz und Therapiefreiheit

"Die Therapiefreiheit, die in unserem Slogan mit "Meine Entscheidung!" zum Ausdruck kommt, ist uns das wichtigste in dieser Initiative", unterstreicht Peter Braun. Und dafür lohnt es sich aktiv zu werden, wie der Schweizer weiß. 2017 haben sich die Menschen in der Schweiz per Volksabstimmung für das Konzept einer integrativen Medizin entschieden. Neben der Schulmedizin können dort auch weitere Therapieverfahren wie Homöopathie oder Naturmedizin zum Einsatz kommen.

Sich für Menschen einsetzen

In Deutschland will die DHU mit ihrer Initiative Transparenz schaffen und die Homöopathie hinsichtlich Fakten und Erfolge realistisch darstellen. Dafür besteht offensichtlich Bedarf: "Wir als DHU haben in der jüngsten Vergangenheit dutzende spontane Anfragen bekommen, für die Homöopathie Flagge zu zeigen".

Ergänzen statt ausgrenzen

Was die Inhalte der Initiative angeht betont Peter Braun, dass es dabei nie um ein "Entweder-Oder" zwischen Schulmedizin und anderen Therapieverfahren gehen soll: "Die Kombination der jeweils am besten für den Patienten passenden Methode im Sinne von "Hand-in-Hand" ist das Ziel der modernen integrativen Medizin. In keiner Art und Weise ist eine Entscheidung für die Homöopathie eine Entscheidung gegen die Schulmedizin. Beides hat seine Berechtigung und ergänzt sich in vielen Fällen."

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 11/2019

Ohne Vertrauen ist alles nichts

Specials

Termine
Social Media Seminar - So(cial) ready for 2020 21.11.2019 - 22.11.2019 — Köln
Digital Health Conference 2019 26.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharmakovigilanz spezial: Signal- und Risiko-Management 28.11.2019 09:00 - 17:00 — Offenbach/Main
Medizintourismus in deutsche Kliniken 28.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Pharma: Digitale Transformation 05.12.2019 09:00 - 17:00 — Mainz
Kommende Termine…