Sie sind hier: Startseite News esanum bietet Apps für medizinische Fachveranstaltungen an
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

esanum bietet Apps für medizinische Fachveranstaltungen an

15.06.2016 09:47
Das Online-Ärzte-Netzwerk esanum hat das insolvente Berliner Start-up Mobile Event Guide übernommen. Mobile Event Guide ist auf die Entwicklung von Apps für Veranstaltungen wie Kongresse, Konferenzen und Workshops spezialisiert und wird in den kommenden Wochen in esanum integriert.

esanum als eines der führenden internationalen Online-Netzwerke für Ärzte will die Expertise von Mobile Event Guide nutzen, um künftig Apps für medizinische Veranstaltungen mit einer Größe von 20 bis weit über 10.000 Teilnehmern zu erstellen. Zielgruppe sind medizinische Fachgesellschaften, Ärzteverbände sowie Unternehmen der Pharmaindustrie und Medizintechnik, die Teilnehmern ihrer Veranstaltungen eine App fürs Handy oder Tablet mit Informationen rund um ihr Event bieten wollen.

„Mit der Übernahme von Mobile Event Guide erhalten wir als Ärzte-Netzwerk einen wichtigen Baustein, um noch gezielter mit Ärzten in den Dialog zu treten“, erklärt Tom Renneberg, Geschäftsführer von esanum. „Mobile Event Guide hat sehr viel Aufwand investiert, eine hochwertige und flexible App für Veranstaltungen aller Art zu entwickeln. Dieses Know-how und die Technologie nutzen wir jetzt und passen die App gezielt an die Bedürfnisse der Medizin- und Pharmabranche an, wo wir unsere Hauptkompetenz sehen.“

Medizinische Kongresse, Symposien und Tagungen gehören für Ärzte zu den wichtigsten Informationsquellen. Apps zu Kongressen haben sich in den letzten Jahren bereits als Alternative zu den klassischen gedruckten
Programmheften etabliert. Außerdem bieten sie eine Vielzahl von Zusatzinformationen zu Veranstaltung und Referenten, Hallenplänen und Sponsoren sowie die Möglichkeit für Teilnehmer, sich untereinander zu
vernetzen. Auswertungen zeigen, dass sich bis zu 85 Prozent der Kongress-Teilnehmer eine App herunterladen und aktiv verwenden.

esanum hat bereits die Software von Mobile Event Guide in sein eigenes System integriert und führt mit ehemaligen Mitarbeitern aus Produktmanagement, Entwicklung, Fulfillment und Controlling laufende
Projekte unter esanum-Flagge fort. „Fest steht, dass wir genau das technische Wissen, die Programmiererkompetenz sowie die Erfahrung der Mitarbeiter von Mobile Event Guide benötigen, um unsere Kongress-App für die anspruchsvolle Medizin- und Pharmabranche zur besten auf dem Markt zu machen“, so Renneberg. „Die On- und Offlinewelt verschmelzen weiter und wir bieten unseren Partnern ab sofort die Möglichkeit, mit Hilfe unserer App mit Ärzten in Kontakt zu treten.“

Geplant ist, Ärzten die Programme und Inhalte von medizinischen Fachkongressen, Konferenzen und Satellitensymposien per App direkt aufs Handy und Tablet schicken. Zusätzlich können sich die Mediziner mit Hilfe der App einfach und unkompliziert untereinander vernetzen. Für Kunden aus der Industrie sowie Event-Veranstalter ergibt sich mit der Applikation eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, Ärzte an sich zu binden. Auch lassen sich Videointerviews, Live-Polls und Chats in die App integrieren, so dass die Ärzte auf der Veranstaltung in Echtzeit miteinander kommunizieren können.

Kongress-Apps stellen für esanum einen weiteren Baustein dar, den Ärzten für sie relevante Fachinformationen zukommen zu lassen sowie den Dialog der Mediziner untereinander und mit der Industrie zu fördern. Neben dem Mitgliederbereich ausschließlich für approbierte Mediziner bietet esanum unter anderem redaktionelle Inhalte und Videos von Kongressen, die künftig in die App integriert werden können. esanum hat aktuell eine Reichweite von rund 263.000 Ärzten weltweit.