Sie sind hier: Startseite News Havas Life Düsseldorf entwickelt innovative Türgriffe zum Alltagsschutz
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Havas Life Düsseldorf entwickelt innovative Türgriffe zum Alltagsschutz

29.05.2020 13:06
Die anhaltende Corona-Krise hat zu einer Vielzahl an neuen Regelungen, Sicherheitsmaßnahmen und Hygiene-Verhaltensweisen im Alltag geführt. Während derzeit viele Arbeitnehmer sukzessive zurück an ihre Büroarbeitsplätze kehren und das öffentliche Leben wieder hochgefahren wird, hat die Healthcare-Agentur Havas Life Düsseldorf in einem interdisziplinären Kooperationsprojekt innovative Türgriffe mittels 3D-Druck-Technologie entwickelt, die das hygienisch sichere Öffnen von Türen ermöglichen.

Strenge Handhygiene ist während der gesamten Covid-19-Pandemie zu einer täglichen Priorität geworden und wird auch weiterhin Bestand haben, solange das Virus kursiert. Um in der Öffentlichkeit direkten Hautkontakt zu Oberflächen zu vermeiden, greifen viele Menschen daher auf Einweghandschuhe oder Vermeidungstaktiken zurück – etwa das Öffnen von Türen mit dem Ellenbogen. Aus dieser Beobachtung heraus entwickelte Christian Höfels, Art Director bei Havas Life, die Idee für die Türgriff-Applikation. "Christian hat sehr schnell dieses neue Alltagsproblem erkannt und direkt versucht es zu lösen", erklärt Christoph Damanik, Creative Director bei Havas Life. "Es war beeindruckend, wie schnell wir dann für das Projekt so viele talentierte Menschen networkübergreifend zusammenbekommen haben, um etwas zu schaffen, das der Allgemeinheit helfen könnte."

Während der intensiven Shutdown-Phase im März und April hat das Team um Managing Director Dirk Poschenrieder verschiedene Prototypen für den Türgriff entwickelt, der die Rückkehr der Mitarbeiter ins Office erleichtern und Risiken im Büroalltag minimieren sollte. Arnaud Atchimon, Creative Technologist bei Havas Düsseldorf und Teil des networkübergreifenden Teams: "Der absolute Vorteil am 3D-Druck ist, dass wir binnen kürzester Zeit Ideen und Konzepte schnell testen und umsetzen konnten. Bis wir schließlich ein Modell designt hatten, von dem wir alle überzeugt waren, dass es alltagstaugliche Voraussetzungen erfüllen würde – der Griff musste etwa robust, einfach zu installieren und natürlich schnell zu drücken sein."

Eingesetzt werden die neuen Türgriffe bereits innerhalb der Havas-Gruppe. Darüber hinaus möchte Havas Life die 3D-Druckdateien der Allgemeinheit zur Verfügung stellen, damit aus dem Projekt ein umfassender, gesellschaftlicher Nutzen entstehen kann.

"Wir selbst, aber auch unsere Gruppe sind sehr stolz auf dieses Projekt, das wir komplett im Remote-Modus realisiert haben", erklärt Dirk Poschenrieder, Managing Director von Havas Life Düsseldorf. "Für die nächsten Schritte würden wir uns wünschen, dass wir die Türgriffe über Partnerschaften in großer Auflage produzieren können. Damit sie zum Beispiel Kindergärten und Altersheimen zugutekommen können. Jetzt gerade ist die Zeit des gegenseitigen Unterstützens und wir freuen uns, wenn wir unseren Beitrag hierzu leisten können."

Artikelaktionen
Specials

Termine
Informationsbeauftragte 2.0: Arzneimittelwerbung im Internet 20.08.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen - DVG/DiGAV 14.09.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Pharma-Marketing-Diplom 15.09.2020 - 17.09.2020 — Frankfurt
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
Kommende Termine…