Sie sind hier: Startseite News Havas startet globale Forschungsplattform „Behind the Mask“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Havas startet globale Forschungsplattform „Behind the Mask“

23.09.2020 13:57
Mit “Behind the Mask” veröffentlicht das globale Health- und Wellness-Network Havas Health & You (HH&Y) seine neue Forschungsplattform, die die Entwicklungen in der Gesundheitsbranche während der COVID-19-Pandemie und darüber hinaus dokumentiert. Die mehrschichtige Langzeit-Initiative bietet einen direkten und kontinuierlichen Einblick in die sich verändernde Gesundheitsindustrie und untersucht, wie sich die medizinische Versorgung im 21. Jahrhundert entwickelt und welche Verschiebungen durch die Pandemie entstehen.

„Diese Studie ist einzigartig in ihrer Art und von enormem Wert – nicht nur für die Industrie, sondern gleichermaßen für die Gesellschaft. Sie wirft einen buchstäblichen Blick „hinter die Masken“ von Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten wie Mediziner, Kranken- und Pflegepersonal, Krankenkassen, aber auch Patienten, um deren Ängste, Frustrationen, Hoffnungen und Bedürfnisse besser verstehen zu können“, erklärt Dirk Poschenrieder, Managing Director der Havas Life in Düsseldorf. „Wir wollen damit informieren und zum Handeln anregen – gemäß unserer Mission, Menschen überall auf der Welt zu helfen, ein gesünderes Leben zu führen.“

Der langfristige Ansatz des Projektes sei laut Poschenrieder dabei umso wertvoller, je mehr Daten über die Zeit gesammelt werden. So zeigte die erste Befragungswelle im Mai, dass 70% der Mediziner ein Wiederaufleben von COVID-19 als „nahezu unvermeidlich“ betrachten. In der Folgerunde stieg diese Zahl sprunghaft auf 79%.

Diese Entwicklungserfassungen und weitere Studienuntersuchungen werden unter https://behindthemask.health fortwährend bereitgestellt. Bis Ende des Jahres werden dabei regelmäßig neue Ergebnisse und Erkenntnisse sukzessive veröffentlicht. Diese Updates können auf der Website abonniert werden.

Artikelaktionen