Sie sind hier: Startseite News "HelloBetter Panik" ist jetzt als App auf Rezept zu haben
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"HelloBetter Panik" ist jetzt als App auf Rezept zu haben

06.04.2022 14:08
Das Online-Therapieprogramm HelloBetter Panik ist seit dem 6. April als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) per Rezept verschreibbar und somit bundesweit für alle gesetzlich krankenversicherten Erwachsenen in Deutschland kostenfrei verfügbar. Nutzer:innen werden von HelloBetter-Psycholog:innen online begleitet. Die Wirksamkeit des Medizinprodukts des Berliner Digital-Health-Unternehmens HelloBetter konnte in einer klinischen Studie bestätigt werden.

Etwa zwei Prozent aller Erwachsenen in Deutschland sind im Laufe eines Jahres von einer Panikstörung betroffen – das sind mehr als eine Million Menschen. Während der Pandemie hat die Zahl der Angststörungen aber weltweit deutlich zugenommen. Menschen, die unter Panikattacken leiden, erlebten kurze Phasen extremer Angst, welche plötzlich einsetzt und von körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Schwindel oder Atemnot begleitet werden. Panikstörungen zeichnen sich durch wiederkehrende Panikattacken aus, die meist zu einer übermäßigen Angst vor zukünftigen Attacken führen (Erwartungsangst). Es gibt zwar spezialisierte Konzepte zur Behandlung von Panikstörungen, Betroffene warten jedoch häufig sehr lange auf einen Therapieplatz oder müssen weite Wege für eine ambulante Behandlung auf sich nehmen. Bleiben die Beschwerden unbehandelt, können sie sich verselbstständigen und verstärken. Die Behandlung sei dann für Betroffene oft langwieriger und somit kostspieliger für den Kostenträger.

"Viele Betroffene entwickeln mit der Zeit verschiedene Vermeidungstaktiken, die die Aufrechterhaltung von Panikattacken begünstigen können. So werden beispielsweise als vermeintlich riskant eingestufte Orte, Situationen oder Aktivitäten vermieden oder nicht mehr alleine, sondern nur noch in Begleitung einer anderen Person aufgesucht", erklärt Verena Schmitz, Psychologische Psychotherapeutin bei HelloBetter. Ein direkter Zugang zu wirksamen Online-Programmen kann hier Abhilfe schaffen. Verena Schmitz: "HelloBetter Panik bietet Betroffenen sofort eine hochwirksame Unterstützung, die sie zeit- und ortsunabhängig nutzen können. Das ist eine große Hilfe, um wieder ein selbstbestimmtes Leben führen zu können."

HelloBetter Panik will ohne Wartezeit einen niedrigschwelligen Zugang zu psychologischer Hilfe bieten, die spezifisch auf die Bedürfnisse von Menschen abgestimmt ist, die unter einer Panikstörung oder einer Agoraphobie mit Panikstörung leiden. Basierend auf bewährten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie umfasst das 12-wöchige digitale Therapieprogramm insgesamt sechs Kurseinheiten, die jeweils circa eine Stunde Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen und flexibel absolviert werden können. Neben fundierter Psychoedukation mittels Texten, Videos und Audios vermittelt das Online-Programm wirksame Strategien aus der kognitiven Verhaltenstherapie nach dem aktuellsten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Dazu gehören nach Angaben des Unternehmens unter anderem wiederholte Konfrontationen mit inneren und äußeren angstauslösenden Reizen, kognitive Umstrukturierung, Entspannungsübungen und eine Rückfallprophylaxe. Die Übungen werden im Rahmen des Online-Programms erlernt und können in den Alltag integriert werden. Ziele werden so formuliert, dass sie individuell, realistisch und erreichbar sein sollen. Kursteilnehmende erhalten nach jeder Einheit ein persönliches, schriftliches Feedback durch geschulte Psycholog:innen von HelloBetter. Zusätzlich gibt es ein Online-Tagebuch, eine Begleitapp und mehrfache Symptom-Checks, um die eigenen Fortschritte festhalten, beobachten und auswerten zu können.

Die Stiftung Warentest hat Ende 2021 neun deutschsprachige digitale Anwendungen gegen Angststörungen getestet. HelloBetter Panik ging dabei mit der Gesamtnote 2,0 als Testsieger hervor. Überzeugen konnte die Stiftung Warentest vor allem die aussagekräftigen Studien, welche zweifelsfrei die Wirksamkeit von HelloBetter Panik belegen. Hervorgehoben wurden außerdem das stark interaktive Konzept, das die Teilnehmenden in den Mittelpunkt stellt sowie die Qualität der persönlichen Begleitung durch Psycholog:innen.

Wirksamkeit von HelloBetter Panik in klinischer Studie nachgewiesen

Ein Team aus Expert:innen der Wissenschaft, Psychotherapie und Psychologie hat das Online-Therapieprogramm in mehreren Jahren Forschungsarbeit gemeinsam mit Betroffenen entwickelt und erfolgreich evaluiert. Die Wirksamkeit von HelloBetter Panik wurde in einer klinischen Studie bestätigt: Direkt nach Abschluss des Therapieprogramms hatte sich die Schwere einer Panikstörung und Agoraphobie mit Panikstörung im Durchschnitt um ein Drittel verringert. Ein halbes Jahr danach konnte dieser Effekt sogar noch auf durchschnittlich 52 Prozent gesteigert werden, wie Hello Better berichtet.

Hintergrund
HelloBetter wurde 2015 gegründet und bietet Online-Therapieprogramme zur Prävention und Behandlung psychischer Erkrankungen und Beschwerden an. Für die wissenschaftliche Evidenz und ihren nutzerzentrierten Therapieansatz wurden die Medizinprodukte von HelloBetter mit vielen Preisen bedacht und auch bereits mehrfach von der Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet. In den letzten zwei Jahren ist der E-Mental-Health-Pionier rasant gewachsen und konnte zahlreiche Krankenversicherungen als Partner gewinnen. HelloBetter Panik ist bereits die fünfte DiGA von HelloBetter. Damit hat das Digital Health Unternehmen die meisten digitalen Gesundheitsanwendungen, die von Ärzt:innen und Psycholog:innen verschrieben werden können. Die Kosten trägt der Versicherungsträger. HelloBetter DiGAs sind für alle krankenversicherten Erwachsenen in Deutschland kostenfrei auf Rezept verfügbar.

abgelegt unter: