Sie sind hier: Startseite News Höhere Therapieadhärenz durch individualisierte Ansprache – s&k entwickelt innovatives Patientenprogramm für Otsuka Pharma
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Höhere Therapieadhärenz durch individualisierte Ansprache – s&k entwickelt innovatives Patientenprogramm für Otsuka Pharma

14.06.2012 11:40
Schritt für Schritt besser leben – so lautet das Motto des innovativen Patientenprogramms STEPS, das die Freiburger Healthcare-Agentur s&k für die Otsuka Pharma GmbH entwickelt hat. Durch eine individualisierte Patientenansprache soll die Therapieadhärenz bei Schizophrenie und Bipolaren Störungen nachhaltig gefördert werden.

STEPS bietet Informationen zur jeweiligen Indikation und Behandlung sowie praktische Tipps zur Krankheitsbewältigung im Alltag. Die Besonderheit des Programms liegt laut Presseinformation in der individuellen Ansprache der Teilnehmer. „Jeder Patient hat Ziele, die er erreichen möchte, und seine ganz persönliche Einstellung zur Erkrankung und der Therapie. Wenn diese in der Kommunikation berücksichtigt werden, erhalten die vermittelten Informationen für den Patienten eine deutlich höhere Relevanz und motivieren nachhaltig zur Einhaltung der Therapie“, erläutert Olaf H. Just, Geschäftsführer von s&k, den innovativen Ansatz des Programms, das in Zusammenarbeit mit namhaften Experten aus Psychiatrie und Psychotherapie entwickelt wurde.

STEPS ist modular aufgebaut und bedient sich verschiedener Medien. Kernstück des Programms ist das sogenannte STEPS-Abo. Ein weiteres Element ist die Webseite www.meine-steps.de mit umfangreichen Informationen zu den Indikationen und Therapiemöglichkeiten, verschiedenen Informationsbroschüren zum Download und Links zu Selbsthilfegruppen.

Die Anmeldung zum Programm erfolgt über den behandelnden Facharzt. Auf diese Weise wird auch er in das Adhärenzprogramm einbezogen und ist von Beginn an über die Teilnahme seiner Patienten informiert. „STEPS ist Teil unseres beständigen Engagements für Menschen mit Schizophrenie und Bipolaren Störungen. Das Programm basiert auf aktuellen Erkenntnissen zur Förderung der Therapieadhärenz und nutzt alle relevanten Kommunikationskanäle, damit die Informationen auch wirklich beim Patienten ankommen“, so Dr. Sabine Kerum, Manager Business Unit CNS bei Otsuka Pharma.

Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2021

Ohne den Kitt geht‘s nicht

Specials

Termine
e-Learning: Das HWG - Ihr Basiswissen für mehr Rechtssicherheit in der Heilmittelwerbung 01.12.2021 - 01.12.2022 — online
Key Account Krankenhaus 25.01.2022 - 26.01.2022 — online
Digitale Vermarktung: Wettbewerbsrechtliche Grenzen nach HWG und UWG 25.01.2022 09:00 - 17:00 — online
Kongress Pflege 2022 27.01.2022 - 18.02.2022 — Berlin
Medical Manager 07.02.2022 - 08.02.2022 — online
Kommende Termine…