Sie sind hier: Startseite News Jeder Siebte lebt mit digitaler Motivation gesünder
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jeder Siebte lebt mit digitaler Motivation gesünder

02.03.2017 12:43
Was treibt den Menschen an? Was bringt uns dazu, gesünder zu leben, uns mehr zu bewegen oder besser zu essen? In der digitalen Gesellschaft kommt die Motivation immer öfter aus dem Netz. Wie die Ernährungsstudie "Iss was, Deutschland." der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt, hat jeder fünfte Erwachsene in Deutschland schon Fotos seiner Mahlzeiten ins Internet gestellt. Weitere 72 Prozent sehen sich die Essens-Bilder anderer Nutzer an. Diese so genannten Foodposts können zu einer gesünderen Ernährung beitragen.

Jeder Siebte gibt an, sich gesünder zu ernähren, seitdem die Mahlzeiten im Netz geteilt werden. Und noch mehr Menschen, fast ein Fünftel der Befragten, motivieren die Postings anderer Nutzer dazu, sich gesünder zu ernähren. Vor allem Frauen motivieren die virtuellen Mahlzeiten: Drei von zehn Umfrageteilnehmerinnen spornen die Fotos anderer User an, bei den Männern sagen das nur acht Prozent.

Gudrun Ahlers, bei der TK verantwortlich für die Gesundheitsbefragungen: "Die Motive, etwas für sich zu tun, können von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich sein. Offenbar gibt es aber inzwischen einen relevanten Anteil von Menschen, die sich durch soziale Netzwerke, Fitnesstracker oder Gamification motivieren lassen - wie wir letztes Jahr auch am Beispiel Pokémon Go sehen konnten. Das sind für uns interessante Entwicklungen, die wir auch bei der Konzeption unserer Präventionsangebote berücksichtigen."

In der Bewegungsstudie der TK gaben 14 Prozent der Erwachsenen in Deutschland an, beim Sport digitale Trainingsbegleiter zu nutzen. Knapp die Hälfte von ihnen ist der Meinung, dass sie sich dank Pulsuhr, Fitnesstracker und Co mehr bewegen.

Die TK setzt deshalb nach eigenen Angaben immer mehr auf digitale Präventionsangebote und bietet ein E-Coaching an, das sich vielen Lebensbereichen wie Ernährung, Fitness, Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe widmet. Ihre Gesundheitsziele definieren die Teilnehmer selbst. Die Angebote können auch Versicherte anderer Kassen nutzen. Nach Angaben der TK gibt es derzeit über 50.000 aktive Nutzer dieser digitalen Trainingsangebote.

Bild: TK

Specials

Termine
Sommerspecial: Heilmittelwerberecht und Wettbewerbsrecht 06.07.2022 - 07.07.2022 — online
Kennen Sie alle Erstattungsmöglichkeiten in der GKV? 07.07.2022 09:00 - 12:00 — online
Rabattverträge bei Medizinalcannabis 08.07.2022 13:00 - 16:00 — online
OTC - Marketing & Vertrieb 30.08.2022 - 20.09.2022 — online
KassenGipfel 2022 28.09.2022 - 29.09.2022 — Berlin
Kommende Termine…