Sie sind hier: Startseite News medi: Ganzheitliches Therapiekonzept für das Sprunggelenk
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

medi: Ganzheitliches Therapiekonzept für das Sprunggelenk

29.07.2020 15:11
Der medizinische Hilfsmittelhersteller medi setzt auf ganzheitliche Therapiekonzepte für eine individuelle Patientenversorgung. Dafür hat medi jetzt ein neues Produkt mit cleverem Extra auf den Markt gebracht: die abrüstbare Sprunggelenkorthese "medi Ankle sport brace" und ein darauf abgestimmtes digitales Physio-Programm für die eigenen vier Wände. So kann flexibel kontaktlos trainiert werden, um schnell wieder fit zu werden.

Die neue Sprunggelenkorthese "medi Ankle sport brace" kommt unter anderem bei chronischen Bandinstabilitäten im oberen und unteren Sprunggelenk sowie nach Distorsionen (zum Beispiel Supinationstrauma) oder bei leichten Verletzungen des Syndesmosebandes zum Einsatz. Nach austherapierter Sprunggelenkverletzung kann die "medi Ankle sport brace" auch präventiv bei sportlichen Aktivitäten getragen werden. So kann sie helfen, Umknickverletzungen vorzubeugen.Sie bietet Stabilität und Halt für das Sprunggelenk, durch das Zusammenspiel von Schnürung, seitlich integrierten Stabilisierungselementen und dem abnehmbaren Gurtsystem.

Getestet wurde die "medi Ankle sport brace" bereits von Profibasketballer Andreas Seiferth (medi bayreuth): „Mir ist eine schlanke Bauweise wichtig, damit ich die Orthese möglichst wenig im Schuh spüre und sie nicht meine Bewegungsabläufe beeinträchtigt. Basketballer machen schnelle, abrupte Bewegungen. Da ist ein guter Sitz des Fußes im Schuh, auch mit Orthese, sehr wichtig. Neben der guten Passform ist natürlich der Schutz vor dem Umknicken ausschlaggebend. Als Sportler will ich mich voll und ganz auf das Training oder das Spiel konzentrieren und mir keine Gedanken um meine Bänder machen müssen. Dafür ist die medi Ankle sport brace genau richtig.“

Die optimale Patientenversorgung geht über das passende Produkt hinaus. Denn Kräftigung und Stabilisierung sind wichtige Bestandteile der Behandlung von leichteren Sprunggelenksverletzungen oder
-instabilitäten. Optimaler Zusatz zum medizinischen Hilfsmittel: ein digitales Programm mit Physioübungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, abgestimmt mit Arzt oder Physiotherapeuten. Die Übungen werden auf den "medi blox"-Schaumstoff-Pads durchgeführt. Diese liegen der "medi Ankle sport brace" bei. Der Vorteil: Die Pads geben bei Bewegung nach und der Patient trainiert dadurch intensiv die stabilisierenden Strukturen des Sprunggelenks. Die darauf abgestimmten Übungen können digital unter medi.biz/ankle abgerufen werden.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 08/2020

Der Kreative gewinnt

Specials

Termine
Informationsbeauftragte 2.0: Arzneimittelwerbung im Internet 20.08.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen - DVG/DiGAV 14.09.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Pharma-Marketing-Diplom 15.09.2020 - 17.09.2020 — Frankfurt
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
MSL-Wissen für Einsteiger 15.10.2020 - 16.10.2020 — Köln
Kommende Termine…