Sie sind hier: Startseite News Meteda erwirbt innovative KI-Lösung zur Bekämpfung der diabetischen Retinopathie
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Meteda erwirbt innovative KI-Lösung zur Bekämpfung der diabetischen Retinopathie

19.01.2022 14:50
Meteda, ein italienisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Gestaltung innovativer und technologisch fortschrittlicher Software- und Hardwarelösungen für chronische Krankheiten und Ernährung spezialisiert hat, übernimmt den portugiesischen KI-Experten Retmarker. Die Allianz will sich für den Kampf gegen diabetische Retinopathie stark machen, die zu Netzhautschädigungen führen kann.

„Retmarker ist einer der angesehensten Anbieter von Künstlicher-Intelligenz-Technologie für die Ophthalmologie weltweit. Ihre hochmodernen Lösungen für diabetische Retinopathie ermöglichen sehr effiziente und effektive bevölkerungsbezogene Screening-Programme, um die dramatischen Folgen dieser häufigen Diabetes-Komplikation zu verhindern", sagt Marco Vespasiani, GM von Meteda.

Die diabetische Retinopathie ist eine Komplikation von Diabetes, die durch einen hohen Blutzuckerspiegel verursacht wird, der die Netzhaut schädigt. Sie kann zur Erblindung führen, wenn sie nicht diagnostiziert und behandelt wird. Mehr als 400 Millionen Diabetiker könnten aufgrund einer diabetischen Retinopathie erblindet sein. Nach den internationalen Leitlinien, so Meteda, sollte ein Diabetiker regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen durchführen, um die Notwendigkeit einer Behandlung festzustellen. „Die automatisierte Technologie der Künstlichen Intelligenz von Retmarker macht solche Prozesse objektiv, skalierbar und erschwinglich", erklärt João Diogo Ramos, Chairman und CEO von Retmarker.

„Meteda ist in der gesamten EMEA-Region tätig und führend im Bereich elektronischer medizinischer Aufzeichnungssysteme für Diabeteskliniken, bedient mehr als 90% der Diabeteszentren in Italien und ist einer der Hauptakteure im Bereich der Ernährungssoftware. Seit unserer Gründung konzentrieren wir uns auf innovative und einzigartige Lösungen zur Verbesserung des Lebensstils und der Gesundheit der Menschen. Die Übernahme von Retmarker und deren Technologien ist ein weiterer Schritt nach vorne", fügt Vespasiani hinzu.

„Unsere Vereinbarung mit Meteda bestätigt das Potenzial, das wir in Bezug auf den Einsatz von KI zur Bewältigung der verschiedenen Komplikationen von Diabetes sehen. Wir bei Retmarker sind alle sehr stolz auf das, was wir im Laufe der Jahre erreicht haben. Jetzt treten wir in einen neuen und stärkeren Kontext ein, um die vor uns liegenden Herausforderungen und Chancen zu bewältigen", sagt João Diogo Ramos.

„Dank seiner Erfahrung im Datenmanagement für die Diabetesversorgung hat Meteda einen neuen Weg in der KI eingeschlagen mit dem Ziel, ein jährliches Screening der Netzhaut möglich zu machen. Wir betrachten diese Akquisition als unseren ersten Schritt in die KI, die in der nächsten Zukunft viele weitere Möglichkeiten für die Diabetesversorgung eröffnen kann", so Vespasiani abschließend.