Sie sind hier: Startseite News MedTech-Branchenkampagne "Körperstolz" wird mit neuen Motiven fortgesetzt
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MedTech-Branchenkampagne "Körperstolz" wird mit neuen Motiven fortgesetzt

19.05.2020 01:17
Die Medizintechnologie-Kampagne "Körperstolz – Jeder Mensch ist einzigartig" des BVMed wird 2020 mit drei neuen Patientengeschichten und Motiven fortgesetzt. Dabei erzählen ein junger Homecare-Patient, ein reiselustiger Typ 1-Diabetiker sowie eine aktive ältere Dame mit Dystonie ihre Geschichten in Wort und Bild.

Die BVMed-Kampagne zeigt Patienten, die trotz ihrer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Die neuen Patientengeschichten ergänzen die bestehenden Motive zu Herzkrankheiten, Gelenkersatz, Lymphödem nach Brustkrebs, Diabetes, Inkontinenz, Stoma, Tracheotomie/Laryngektomie, Dialyse und Künstlicher Ernährung.

Die Körperstolz-Kampagne des BVMed will das Verständnis für die Lebenssituation Betroffener stärken und die Bedeutung von Medizinprodukten für ein selbstbestimmtes und aktives Leben zeigen", so BVMed-Geschäftsführer Dr. Marc-Pierre Möll. Das Motto lautet: "Jeder Mensch ist einzigartig. Einigen helfen wir, wie alle anderen zu leben." Die Kampagne 2020 startet mit den neuen und alten Motiven Anfang Mitte Mai 2020 auf Großflächen in Berlin.

Die Motive 2020:

Diabetes: Michael Krauser (28) ist Typ-1-Diabetiker und braucht regelmäßig Insulin – wie über 2 Millionen Menschen in Deutschland. Dank digitaler Medizintechnologie kann er mithilfe eines Sensors am Arm seine Glukosewerte lückenlos am Smartphone überprüfen.

Homecare: Erik Blumhagen (26) hat einen variablen Immundefekt – wie rund 500.000 Menschen in Deutschland. Dank seiner Homecare-Managerin Enikoe Baum und moderner Medizintechnologie kann er sich die nötigen Infusionen zu Hause legen und ein selbstbestimmtes Leben führen. Deutschlandweit nutzen bereits über 6 Millionen Menschen die Homecare-Versorgung.

Neurostimulation: Ingrid Hartmann (79) hat die neurologische Bewegungsstörung Dystonie – so wie rund 160.000 Menschen in Deutschland. Dank moderner Medizintechnologie kann sie mit einem Hirnschrittmacher symptomfrei und selbstbestimmt leben.

Ausführliche Patienteninterviews und Bildmaterial gibt es unter www.bvmed.de/koerperstolz.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 05/2020

Seltsame Zeiten

Specials

Termine
Kommunikationstraining für MSL 04.06.2020 - 05.06.2020 — München
Werbeaussagen absichern & verteidigen 17.06.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
13. BVDVA-Jahreskongress fokussiert auf innovative Arzneimittelversorgung, #bv 18.06.2020 - 19.06.2020 — Berlin
Key Account Kassenärztliche Vereinigung 23.06.2020 09:00 - 17:00 — Mannheim
Generika-Pricing & Tendersysteme 24.06.2020 09:00 - 17:00 — Hannover
Kommende Termine…