Sie sind hier: Startseite News MMI Digital Services bringt mit „VIGIE“ neue Qualität für die AMTS und für MedWiss-Informationen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MMI Digital Services bringt mit „VIGIE“ neue Qualität für die AMTS und für MedWiss-Informationen

29.04.2020 09:27
MMI Digital Services setzt mit „VIGIE“ (www.mmi.de/vigie) nach eigenen Angaben einen neuen Standard im Thema Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) und für MedWiss Informationen. Unter Einbeziehung wissenschaftlicher Einrichtungen und von Pharmaunternehmen werden Fachinformationen mit relevanten und validen medizinischen Zusatzinformationen ausgespielt und deren Wirkung gemessen. Unabhängige Experten stellen die wissenschaftliche Qualität sicher. Integriert in die KBV-zertifizierte MMI Software werden dem Arzt kontextsensitiv relevante Informationen für die Medikation angezeigt.

Als „digital lernender Assistent“ in der Verordnungssoftware reduziert VIGIE den digitalen „over alert“ an Hinweisen auf die workflow-relevanten Informationen. Die neue Qualität ist zum einen die Geschwindigkeit, denn das AMTS Modul spielt entscheidende Hinweise wie z.B. Rote Hand Briefe oder Infos neuen Therapieoptionen ohne Verzögerung in Echtzeit aus. Zum anderen kommt mit der hohen Reichweite, die ab Mitte des Jahres mit Netzwerkpartnern ca. 50% der Kliniken ausmachen wird, eine weitere neue Qualität hinzu. Validität, Relevanz und Spezifität runden die Qualitätskriterien ab. VIGIE erhöht das Qualitätsniveau der AMTS Kommunikation und stellt durch real time Analyse der Maßnahmen die permanente Verbesserung sicher.

 

„Wir wollen mit VIGIE einen messbaren ‚Gold Standard‘ für Pharmakogivilanz im Rahmen digitaler Anwendungen setzen“ erklärt Andreas Engleder, Head of New Digital Business & Digital Sales, der den neuen Service seit Februar bei MMI verantwortet. Das betrifft alle Daten, die für die beste Medikationsentscheidung im Sinne des Patienten erforderlich sind. Wichtige Themen sind in diesem Zusammenhang neue Arzneimittel, Dosierungsänderungen, Nebenwirkungen und Indikationserweiterungen sowie Off-Label-Use, aktuell im Zusammenhang mit Covid-19 bedeutsam. Gemeinsam mit Wissenschaft und Arzneimittel-Herstellern werden valide Informationen erstellt und über MMI durch unabhängige Experten auf Relevanz und Validität geprüft. Der Ansatz von VIGIE ist rein medizinisch wissenschaftlich.

 

„Die Idee zu dieser Plattform wurde von Vidal – unserer Firmenschwester in Frankreich und zugleich das europäische Headquarter – an uns herangetragen. Wir waren sofort begeistert von der innovativen Idee und haben sie für den deutschen Markt weiterentwickelt“, ergänzt Marijo Jurasovic, Geschäftsführer der MMI GmbH.

 

VIGIE selbst ist keine Software, sondern ein Informations- und Analyse-Werkzeug, das unter Nutzung von „machine learning“ auf die Wirksamkeit von Maßnahmen für eine höhere AMTS ausgerichtet ist. Durch die Nutzung digitaler Lösungen wird mit Vdem Produkt der Wert von Informationen erhöht, weil diese z.B. in der Verordnungssoftware anwendergerecht adaptiert werden und online immer aktuell und in Echtzeit verfügbar sind. Wissenschaftlich geprüfte Informationen werden ins System eingespielt, deren Wirkung analysiert und ausgewertet. Idealerweise entstehen dabei Erkenntnisse die für bessere und sicherere Therapieentscheidungen sorgen können.


VIGIE ist für den Anwender kostenfrei, setzt aber eine Online-Anbindung der Software voraus.

Artikelaktionen
Specials

Termine
Informationsbeauftragte 2.0: Arzneimittelwerbung im Internet 20.08.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen - DVG/DiGAV 14.09.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Pharma-Marketing-Diplom 15.09.2020 - 17.09.2020 — Frankfurt
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
Kommende Termine…