Sie sind hier: Startseite News MyTherapy App im Praxistest
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MyTherapy App im Praxistest

05.03.2019 10:40
Mit der MyTherapy App wurde erstmals eine Gesundheits-App unter Praxisbedingungen bei Ärzten und Patienten geprüft. Das Ergebnis fiel positiv aus.

Die Ergebnisse des aktuellen Praxistests der MyTherapy-App zeigen, dass die Anwendung das Selbstmanagement der Patienten stärkt und sich positiv auf die Arzt-Patienten-Bindung auswirkt. Insbesondere weniger adhärente Patienten fühlen sich durch die Nutzung der App unterstützt. Die mit dem DiaDigital Siegel+ ausgezeichnete MyTherapy App ist Teil des digitalen Angebotes "TheraKey" der Berlin-Chemie AG im Bereich der Arzt-Patienten-Kommunikation.

Die MyTherapy App wurde deutschlandweit evaluiert, dabei wurden bezüglich ihrer Anwendung von Patienten mit Typ 2 Diabetes in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Diabetologen und Allgemeinmediziner Daten erhoben und ausgewertet. Dabei wurde untersucht, inwieweit die Anwendung Diabetespatienten in ihrem Alltag unterstützt und welche Auswirkungen die Nutzung der MyTherapy App auf das Arzt-Patienten-Verhältnis hat.

In die Studie wurden 40 Ärzte und 200 Patienten aufgenommen. Die Studienteilnehmer sollten mindestens drei Medikamente in Dauertherapie einnehmen und bisher die App nicht verwendet haben. Zu Beginn der Evaluation erfolgte eine Aufnahmedokumentation. Neben der Eruierung der demographischen Daten wurden die Patienten u.a. zu Medikamentenanzahl, Begleiterkrankungen, Wohlbefinden und Technikaffinität befragt. Außerdem schätzten die Patienten ihre Adhärenz anhand des Morisky-8-Fragebogens zur Therapietreue ein.

Nach dem dreimonatigen Nutzungszeitraum erfolgte die Abschlussdokumentation. Von den 200 eingeschlossenen Patienten gaben 164 Probanden an, die App verwendet zu haben.
- Insgesamt fühlten sich mehr als 60 % der Patienten bei der Medikamenteneinnahme unterstützt. Studienteilnehmer, die zu Beginn eine niedrige Adhärenz aufwiesen (55 %), profitierten besonders von der App (69 % fühlten sich sehr gut bis gut unterstützt).
- Im Hinblick auf den Einfluss auf die Arzt-Patienten-Bindung bewerteten 59% die App als sehr gut und gut. Zusätzlich empfindet die Mehrheit der Ärzte (58 %) die Nutzung der MyTherapy App im Patientengespräch als positiv.

Mit der Evaluation sei nun wissenschaftlich bestätigt, dass die Nutzung der MyTherapy App Vorteile für Patienten und ihre behandelten Ärzte bringen kann. Um mögliche Effekte der App auf medizinische Endpunkte, wie etwa die Reduktion des HbA1c, zu untersuchen, seien weitere Studien erforderlich, heißt es in der Pressemitteilung von Berlin-Chemie.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 03/2019

Die „Heros“
unserer Zeit

Specials

Termine
Healthcare Compliance-Lehrgang 21.03.2019 - 22.03.2019 — Heidelberg
Patient Engagement & Patient Access 21.03.2019 09:00 - 17:00 — Köln
Kompakt-Seminar zum Medizinprodukterecht – Heute und in Zukunft 26.03.2019 09:30 - 17:30 — Offenbach/Main
Grundlagenseminar zum Pharmarecht 27.03.2019 - 28.03.2019 — Offenbach/Main
Der Informationsbeauftragte 02.04.2019 - 03.04.2019 — Düsseldorf
Kommende Termine…