Sie sind hier: Startseite Gastbeiträge Know-how Digitale Einblicke in neueste Studiendaten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Digitale Einblicke in neueste Studiendaten

Waren Sie auch schon einmal dabei, wenn Mediziner auf Kongressen ihre Poster mit den neuesten Studiendaten vorstellen? Die Qualität hängt hierbei nicht nur von den Ergebnissen ab, sondern insbesondere von der Darstellung sowie den Erklärungen des Autors. Bei einer guten Präsentation kommen die wichtigen wissenschaftlichen Feinheiten zum Vorschein, die zwischen den geschriebenen Zeilen stecken.

>> Bei der Publikation im Fachjournal bleibt diese Ebene oft gänzlich verborgen. Nach der x-ten Revision und der n-ten Überarbeitung durch das Editorial Board dominiert eine – im besten Fall – ausführliche Beschreibung der Daten. Wissenschaftliche Paper können eine Vielzahl komplexer Datensätze enthalten und mehrere Seiten umfassen. Als Arzt benötigt man neben dem nötigen Fachwissen vor allem eines: Zeit.

antwerpes bietet Zeitersparnis – mit der begehbaren Studie. Übersichtlich, mit exklusivem Referenten und natürlich digital.

Die begehbare Studie

Was meinen wir damit? Stellen Sie sich vor, ein Arzt sitzt auf dem Sofa und schaut sich die 20-Uhr-Nachrichten an. Im Anschluss folgt das Wetter. Der Meteorologe zeigt auf einer Deutschlandkarte mit einfachen Symbolen, wie sich aus Irland ein Tief seinen Weg zu uns bahnt. Und jetzt bleibt der Arzt einfach auf der Couch, schaltet den Laptop an und surft zu unserer begehbaren Studie. Ähnlich wie der Wetterfrosch erklärt der Experte die Studiendaten aus ausgewählten Fachbereichen. Und, im Gegensatz zum Wetter, steht er als Autor der Veröffentlichung sogar hinter den publizierten Daten.

Dabei orientiert sich unsere begehbare Studie natürlich am klassischen Studienaufbau: Abstract, Studiendesign, Endpunkte, Ergebnisse und Diskussion. Aber der Arzt kann bestimmen, wo, wann und wie er oder sie welchen Inhalt sehen möchte. Per Mausklick oder Fingertap, denn die begehbaren Studien sind sowohl am Rechner, als auch Tablet oder Smartphone abrufbar.

Audio oder Video

Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, den Arzt über grafische, dynamische und zusammenklickbare Elemente, auf Wunsch durch Audio und Video unterstützt, durch die Daten zu führen – je nach Lerntyp und persönlichem Interesse. Rein virtuell versteht sich. Die Variante inklusive Video kommt dem realen Kongress-Besuch am nächsten. Hier sieht man den Referenten vor sich und er erläutert, ganz exklusiv auf Klick, beispielsweise das Studiendesign. Von Unterwegs auf dem Smartphone ist die begehbare Studie natürlich ebenfalls zu erreichen. Und für Situationen, in denen Video und Audio unerwünscht sind, werden die Ergebnisse in übersichtlichen Grafiken zusammengefasst und knapp erläutert. Die wissenschaftliche Essenz wird so, mit maximal möglicher Neutralität, in den stressigen Arbeitsalltag der Ärzte integriert.

Darf es beim Lernen noch etwas mehr sein?

Komplexe medizinische Inhalte auf den ersten Blick begreifbar zu machen, das haben sich die Creative Creatures aus dem Team Medical Education bei antwerpes zur Aufgabe gemacht. Die Kombination aus naturwissenschaftlichem Background, Projektmanagementskills und technischem Know-how hat die Healthcare-Branche so infiziert, dass das Team inzwischen auf drei Mitarbeiter ausgebaut wurde.

Das Medical-Education-Team bei antwerpes schafft Fortbildungsformate, die Inhalte optimal transportieren und sich nach den Bedürfnissen der Zielgruppe richten. Das Maßnahmen-Spektrum reicht dabei von klassischen Formaten, wie Slidekits oder Infografiken, über digitale Fortbildungen, wie eBooks oder Fortbildungsplattformen, bis hin zu innovativen Lernkonzepten, wie Schulung durch Storytelling in eigens entwickelten Welten oder VR-Anwendungen. Was mit den Healthcare-Experten von antwerpes in Sachen Weiterbildung sonst noch alles möglich ist, veranschaulicht die Website MedEd.antwerpes.com. <<

Autor
Dr. Sven Büttner
ist Account Manager und Teamleiter für den Bereich Medical Education bei der antwerpes ag. Als eine der Top-Kreativagenturen auf dem deutschen Healthcaremarkt entwickelt antwerpes mit seinen rund 140 Mitarbeitern innovative Kommunikationslösungen aus einer Hand.
Kontakt: sven.buettner@antwerpes.com

Ausgabe 07 / 2019

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2019

Herzlichen
Glückwunsch ...

Specials