Sie sind hier: Startseite News gematik: Medizinische Anwendungen werden bald Praxisalltag
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

gematik: Medizinische Anwendungen werden bald Praxisalltag

27.05.2020 10:27
In gut einem Monat soll es losgehen: Laut gematik können im Juli Medikationsplan und Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte gespeichert werden – sofern Patienten das möchten. Dafür benötigen medizinische Einrichtungen einen E-Health-Konnektor. Aktuell wird dieser in der Region Westfalen-Lippe im Versorgungsalltag getestet. Aus Sicht der gematik verläuft der Feldtest bislang äußerst zufriedenstellend.

„Jetzt werden die digitalen medizinischen Anwendungen sichtbar. Im Ernstfall können Notfall- und Medikationsdaten auf der Gesundheitskarte Leben retten. Als Arzt hätte ich mir im Arbeitsalltag diese digitale Unterstützung oft gewünscht – vor allem in Momenten, in denen schnell eine Therapieentscheidung getroffen werden muss“, erklärt gematik-Geschäftsführer Dr. med. Markus Leyck Dieken. „Ich bin mir sicher, dass viele Menschen den Mehrwert der Anwendungen erkennen und diese aus der Patientenversorgung bald nicht mehr wegzudenken sind.“

Damit der E-Health-Konnektor bundesweit zum Einsatz kommen kann, muss der Hersteller neben dem erfolgreich abgeschlossenen Feldtest eine Sicherheitszertifizierung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik nachweisen.

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 11/2020

Digital aufholen

Specials