Sie sind hier: Startseite News aposcope-Studie: OTC-Geschäft in der Apotheke – trotz Corona unabkömmlich
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

aposcope-Studie: OTC-Geschäft in der Apotheke – trotz Corona unabkömmlich

18.06.2020 19:03
Die Selbstmedikation hat aus Sicht vieler Apotheker*innen und PTA auch in Zukunft eine große Bedeutung. Doch welchen Einfluss hat die Corona-Pandemie auf das OTC-Segment derzeit auf die Apotheken und die Teams? Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen liefert die neue „OTC-Marktanalyse 2020 – So tickt das Apothekenteam“ und bietet dabei spannende Einblicke – direkt aus der Apotheke. Bei der aposcope-Studie bewerteten mehrere hundert Eigentümer*innen und Angestellte die wichtigsten Hersteller. Den Spitzenplatz belegte erneut Bionorica.

Auch in Zeiten von Corona ist die Bedeutung des OTC-Geschäftes in der Apotheke ungebrochen hoch: Nahezu alle (96 %) der insgesamt 518 befragten verifizierten Apothekeninhaber*innen, Filialleiter*innen, angestellten Apotheker*innen und PTA schätzen diesen Bereich als wichtig für die eigene Apotheke ein. Für 60 Prozent des Apothekenpersonals wird sich daran auch in den nächsten Jahren nichts ändern. Denn das OTC-Geschäft sorgt laut jeweils drei Viertel der Befragten für Kundenbindung oder Kundenzufriedenheit (75 %) und für Zusatzverkäufe oder Zusatzempfehlungen (74 %). Hinzu kommen für jeweils zwei Drittel Umsatzsteigerungen (66 %) sowie die Möglichkeit, ihre Beratungskompetenz zeigen zu können (65 %), zeigt die aposcope-Studie.

Eine entscheidende Rolle für das OTC-Geschäft in der Apotheke spielen jedoch auch die unterschiedlichen Hersteller. Welche Unternehmen werden besonders häufig in der Sichtwahl geführt und welche Anforderungen haben die Teams an sie? Die Bewertung verschiedener OTC-Hersteller anhand von Kriterien wie Produktportfolio, Lieferfähigkeit, Retourenregelung ist ein zentraler Bestandteil der diesjährigen OTC-Studie.

Dafür haben die Umfrageteilnehmer*innen Schulnoten in acht unterschiedlichen Leistungsbereichen sowie eine Gesamtbewertung vergeben. In der Liste der 60 ausgewählten OTC-Hersteller erhält Bionorica mit der Schulnote 1,63 die beste Gesamtbewertung und belegt bereits zum dritten Mal in Folge den ersten Platz. Welche Hersteller auf den weiteren Plätzen folgen und wie diese in den unterschiedlichen Bereichen abschneiden, ist in den detaillierten Studienergebnissen zu erfahren, die am 16. Juni 2020 erschienen sind und ab sofort erworben werden können. Sie erhalten eine grafische Auswertung inklusive einem ausführlichen Tabellenband und einer Executive Summary.

Hinweis zur Methodik
Für die aposcope-Studie „OTC-Marktanalyse 2020 – So tickt das Apothekenteam“ wurden vom 29. Mai bis 2. Juni 2020 insgesamt 518 verifizierte Apotheker*innen und PTA online befragt. Dabei beantworteten die Teilnehmer*innen mehr als 40 Fragen zu verschiedenen Themen rund um den OTC-Markt. Neben der Bekanntheit verschiedener Hersteller sowie deren Bewertung mithilfe von Schulnoten wurden auch die Auswahlkriterien für eine Platzierung von OTC-Herstellern in der Sichtwahl, gewünschte Abverkaufshilfen und Informationskanäle abgefragt. Die gesamte Studie mit weiteren aufschlussreichen Informationen inklusive detaillierten Daten und Diagrammen kann zum Preis von 990,00 Euro netto unter marktforschung.aposcope.de erworben werden.

Artikelaktionen
Specials

Termine
Pharma Trends 2021 02.11.2020 - 03.11.2020 — Berlin
Verträge mit Krankenkassen 2021 26.11.2020 - 27.11.2020 — Hamburg
7. Pharma Multichannel Management Tagung 04.12.2020 09:00 - 17:00 — Online
Kommende Termine…