Sie sind hier: Startseite pharma.berater
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"pharma.berater" erscheint viermal jährlich als Special im Innenteil von "Pharma Relations". Abonnenten und angemeldete Benutzer können die Ausgaben von "pharma.berater" im PDF-Archiv einsehen.

Printmagazin abonnieren

PDF-Ausgabe als Download kaufen


Artikel im Special der "Pharma Relations"-Ausgabe 04/2020:

Videokonferenzen im Pharmavertrieb
05.04.2020

Videokonferenzen im Pharmavertrieb

Ausgabe 04 / 2020

Die Corona-Krise verändert unser Arbeitsleben von Grund auf und eine der großen Herausforderungen dabei ist die kontinuierliche Kundenkommunikation trotz „Physical Distancing“. Intelligente Videokonferenzsysteme wie der yRoom sind jetzt gefragt, die nicht nur den persönlichen Kontakt zwischen Arzt und Pharmareferent ermöglichen, sondern auch den unkomplizierten Austausch von Informationen und die Fortführung der Vertriebsprozesse.

Mehr…

Editorial 01/2020
05.04.2020

Editorial 01/2020

Ausgabe 04 / 2020

Die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) 2020 auch für Geprüfte Pharmareferenten/tin

Mehr…

Enorme Potenziale nutzen

Enorme Potenziale nutzen

Ausgabe 04 / 2020

Die Digitalisierung hat enormen Einfluss auf die Entwicklung des Pharma-Vertriebs und damit verbunden die Arzt-Außendienst-Kommunikation. „Pharma Relations“ sprach mit Patrick Cabalzar, Geschäftsführer Schmittgall Tower 5, über die Potenziale, die mit diesen Veränderungen einhergehen. Nach Einschätzung von Cabalzar befindet sich die klassische Pharma-Außendienst-Kultur im kompletten Umbruch, weil die digitalen Möglichkeiten sehr viele Vorteile bieten – und zwar allen Beteiligten. Zur Unterstützung der Vertriebsarbeit ist dabei ein CRM-System unerlässlich. Doch was zeichnet ein erfolgreiches System tatsächlich aus? Auch dazu gibt Patrick Cabalzar Einblicke in seine Erfahrungen.

Mehr…

Karriere mit chronischer Erkrankung
05.04.2020

Karriere mit chronischer Erkrankung

Ausgabe 04 / 2020

In einer Studie des Robert Koch-Instituts aus dem Jahr 2012 gaben 43 Prozent der Frauen und 38 Prozent der Männer an, von mindestens einer chronischen Krankheit betroffen zu sein. Dazu zählen vor allem Diabetes, Krebs, Herz-Kreislauf- oder Atemwegserkrankungen – tausende Erwerbstätige, die sich Tag ein Tag aus mit Herausforderungen konfrontiert sehen, die für gesunde Menschen nicht existieren. Für das Arbeitsleben heißt das zudem, mit dem Vorurteil leben zu müssen, nicht belastbar zu sein und überdurchschnittliche Fehlzeiten zu haben. Chronisch Erkrankte stehen damit nicht selten vor der Entscheidung, offen mit der Krankheit umzugehen oder das eigene Schicksal so gut es eben geht vor Kollegen zu verbergen. Doch wie stellt sich Betroffenen jene Frage, wenn es der eigene Beruf ist, andere Kranke zu pflegen?

Mehr…

Artikelaktionen