Sie sind hier: Startseite News Sandoz-Gruppe auch im 3. Quartal an der Generika-Spitze
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sandoz-Gruppe auch im 3. Quartal an der Generika-Spitze

11.11.2011 17:03
Nach Zahlen des Marktforschungsinstituts IMS führt die Sandoz-Gruppe, zu der HEXAL, Sandoz Pharmaceuticals, 1 A Pharma und Neocorp gehören, auch am Ende des 3. Quartals 2011 den Generikamarkt in Deutschland an. Auf Platz 2 folgt die Teva-Gruppe (u.a. Ratiopharm).

Helmut Fabry, Sandoz Deutschland-Chef, begründet den Erfolg der Unternehmensgruppe so: "Wir haben für jedes Segment des Generikamarktes die passende Strategie, die auf nachhaltiges Wachstum abzielt." Fabry unterstreicht die Erfolge von HEXAL insbesondere bei Neueinführungen. "Hier spielen wir unsere Marketing- und Vertriebspower optimal aus, so dass wir meist von Anfang an die Marktführerschaft innehaben." Darüber hinaus erinnert er an die Pionierleistungen, die die Sandoz-Gruppe in den Märkten der komplexen Spezialprodukte erbringe. Außerdem zeige die 1 A Pharma eine starke Präsenz in Rabattverträgen, so Fabry.

Als Beispiele für den Erfolg in Spezialmärkten nennt Fabry das hohe zweistellige Wachstum im Klinikgeschäft sowie den Erfolg mit Filgrastim, einem Produkt aus der Gruppe der Biosimilars (Nachfolger biotechnologisch hergestellter Arzneimittel): Mit deutlich zweistelligem Wachstum halte Marktführer HEXAL hier die gesamte Teva-Gruppe auf Abstand.

Eine "glänzende Vorstellung" würden die Sandoz-Unternehmen auch im OTC-Markt liefern. Im dritten Quartal übernimmt die Gruppe die Spitzenreiterposition von Bayer, die Teva-Unternehmen liegen in diesem Segment auf Platz 4. Die derzeit laufende TV-Offensive soll den Absatz von Top-Marken wie "ACC akut", "Gingium", "OMEP akut" oder "Calcium Sandoz" weiter beflügeln.

Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2021

Ohne den Kitt geht‘s nicht

Specials

Termine
e-Learning: Das HWG - Ihr Basiswissen für mehr Rechtssicherheit in der Heilmittelwerbung 01.12.2021 - 01.12.2022 — online
Key Account Krankenhaus 25.01.2022 - 26.01.2022 — online
Digitale Vermarktung: Wettbewerbsrechtliche Grenzen nach HWG und UWG 25.01.2022 09:00 - 17:00 — online
Kongress Pflege 2022 27.01.2022 - 18.02.2022 — Berlin
Medical Manager 07.02.2022 - 08.02.2022 — online
Kommende Termine…