Sie sind hier: Startseite News Selinka/Schmitz lässt bei Bayer Herzen höher schlagen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Selinka/Schmitz lässt bei Bayer Herzen höher schlagen

19.01.2022 15:14
Seit 2021 ebnet Selinka/Schmitz aus Köln für eine neue Therapie-Option von Bayer im Bereich der Herzinsuffizienz den Weg in Herz und Kopf der Fachärzt:innen. Die Agentur setzte sich in einem Pitch gegen vier andere Mitbewerber durch. Bereits seit etlichen Jahren vertraut Bayer Vital in anderen Indikationen auf die Expertise von Selinka/Schmitz.

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll”, das wusste schon Johann Wolfgang von Goethe – bis heute hat sich wenig daran geändert. So steht mit dem neuen Therapeutikum ein vielversprechendes Präparat für Patient:innen mit Herzinsuffizienz mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (HFrEF) zur Verfügung. Doch neue Fakten müssen erst einmal in die Blutbahn der Fachärzt:innen gelangen. „Die besondere Herausforderung im Launch war es, die Unverzichtbarkeit einer neuen Option im therapeutischen Umfeld und den hohen Stellenwert dieser neuen Therapie für klare Patientenbilder argumentativ auf den Punkt zu bringen, ohne dabei die Emotion zu vernachlässigen”, stellt Volker Janzon, Product Manager bei Bayer Vital heraus. „Wir freuen uns daher sehr, mit Selinka/Schmitz einen Partner gefunden zu haben, der die Komplexität
dieser Indikation beherrscht.”

Die Kölner Agentur lokalisiert für Bayer seit April 2021 die globale Kampagne für den deutschen Markt. Dabei sollen unter anderem die interaktive Echtzeit-3D-Animation des Mode of Action und animierte Kurzgespräche für die Pharmareferent:innen den innovativen Wirkansatz von Bayer anschaulich machen. „Egal ob vor Ort oder remote – wir glauben daran, dass wir nur dann überzeugen können, wenn wir Köpfe zum Nicken und Augen zum Leuchten bringen können”, sagt Martin Mehler, Geschäftsführer bei Selinka/Schmitz. Geschäftsführerin Ursula Schmitz ergänzt: „Kommunikation ist Staunen, Kommunikation ist es, Aha-Momente zu erleben, Kommunikation ist es, im Bewusstsein zu bleiben – kurzum: Kommunikation bringt Mehrwert. Wir freuen uns sehr darüber, Bayer auf diesem Weg begleiten zu dürfen."