Sie sind hier: Startseite News Syntellix erhält Zulassungen für neue Produktfamilien und weitere Länder
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Syntellix erhält Zulassungen für neue Produktfamilien und weitere Länder

12.03.2019 17:04
Die Syntellix AG, Entwickler und Hersteller von hoch innovativen Magnesiumimplantaten für die Orthopädie und Unfallchirurgie, hat nach der jüngsten europaweiten CE-Zulassung und erfolgreichen Ersteinführung der neuen Produktreihe "Magnezix StarFuse" nun auch die europaweite Zulassung für ihre nächste Produktneuheit erhalten. Das Implantat mit der Bezeichnung "Magnezix CSc 4.8", so das Unternehmen, repräsentiere die von vielen Chirurgen lang ersehnte Größenerweiterung des in vielen Tausend Operationen erfolgreichen und mit höchster Patienten-Zufriedenheit bewährten Implantat-Portfolios der "Magnezix CS"-Schrauben.

Die "CSc 4.8" besitzt erstmalig eine neu entwickelte Oberflächenkeramisierung auf Magnesiumbasis, die ebenfalls vollständig bioabsorbierbar ist. In Verbindung mit den nun neu verfügbaren größeren Durchmessern und längeren Dimensionen (bis 70 mm) verbreitert sich die Palette der mit der "Magnezix"-Technologie zum Vorteil der Patienten behandelbaren bzw. versorgbaren Indikationen deutlich und umfasst nunmehr fünf Produktlinien. Insbesondere im Bereich der Kinderorthopädie und -chirurgie sei die Nachfrage nach den neuen Magnesiumimplantaten besonders hoch. Ebenso sei von Experten und Orthopäden aus etlichen Ländern rund um den Globus bereits großes Interesse an dieser Weiterentwicklung der Produktpalette von Syntellix geäußert worden, teilt das Unternehmen mit. Dies spiegele sich auch in entsprechenden Vorbestellungen wider.

Zudem hat die Syntellix AG in der vergangenen Woche auch die umfangreiche Zulassung ihrer "Magnezix"-Implantate für Mexiko erhalten, den zweitwichtigsten Markt Nordamerikas. Damit ist nach Bangladesch und Indonesien, wo im Jahr 2018 eine umfassende Zulassung erreicht werden konnte, nunmehr in einem dritten durch besonderes Bevölkerungswachstum und besondere Bevölkerungsgröße gekennzeichneten und entsprechend perspektivträchtigen Markt die Zulassung der hoch innovativen "Magnezix"-Produkte gelungen. Im Hinblick auf die Bevölkerungsgröße und das sich perspektivisch daraus herleitende Patienten-Potenzial sind Indonesien und Mexiko insofern derzeit zwei für Syntellix besonders bedeutsame Märkte. In Indonesien sind bereits Produkte ausgeliefert und Umsätze erzielt worden, der flächendeckende Rollout steht im Rahmen eines großen Kongresses in Solo City auf Java für den April dieses Jahres an.

Doch nicht nur im Bereich der Zulassungen hat Syntellix wichtige Fortschritte erzielt. Nach entsprechenden erfolgreichen Initiativen und Aktivitäten der Unternehmensleitung zur Intensivierung der Marktbearbeitung und des Diskurses mit Spitzen-Chirurgen, Universitätskliniken und wichtigen Meinungsführern hat sich innerhalb von nur drei Monaten die Zahl der täglichen Operationen mit den innovativen Implantaten der Syntellix AG allein im Heimatmarkt Deutschland fast verdreifacht.

In Singapur, dem zweiten Markt, in dem Syntellix bereits seit einiger Zeit mit eigenem Vertrieb und eigenen Anwendungsexperten auftritt, hat sich die Zahl der Anwender sogar innerhalb kurzer Zeit verneunfacht. Syntellix-Produkte aus dem Werkstoff "Magnezix" seien dort mittlerweile in allen wesentlichen international renommierten Kliniken im Einsatz, darunter Mount Elizabeth Orchard, Mount Elizabeth Novena, Gleneagles und Raffles.

Über Syntellix:
Die Syntellix AG ist ein international tätiges, dynamisch wachsendes Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen ist auf Forschung, Entwicklung und Vermarktung/Vertrieb von hochinnovativen transformierbaren metallischen Implantaten spezialisiert. Die Produkte aus dem patentierten Material "Magnezix" sind einzigartig und werden in einer viel beachteten Veröffentlichung als klinisch überlegen gegenüber herkömmlichen Titanimplantaten bewertet. Sie werden im Körper abgebaut und in körpereigenes Knochengewebe umgewandelt und bieten dabei eine ideale Kombination aus Stabilität, Elastizität und Bioabsorbierbarkeit.
Die Syntellix AG ist Weltmarkt- und Technologieführer im Bereich bioabsorbierbarer metallischer orthopädischer Implantate und wurde bereits mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen und Preisen geehrt, darunter der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2012/13, der Zukunftspreis des deutschen Gesundheitswirtschaft 2016, der German Medical Award 2017, der STEP Award 2017, die Auszeichnung als "Innovator des Jahres 2017" in Deutschland sowie international als "Product of the Year" beim Sustainability Award 2018.

Artikelaktionen
abgelegt unter: ,
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 03/2019

Die „Heros“
unserer Zeit

Specials

Termine
Healthcare Compliance-Lehrgang 21.03.2019 - 22.03.2019 — Heidelberg
Patient Engagement & Patient Access 21.03.2019 09:00 - 17:00 — Köln
Kompakt-Seminar zum Medizinprodukterecht – Heute und in Zukunft 26.03.2019 09:30 - 17:30 — Offenbach/Main
Grundlagenseminar zum Pharmarecht 27.03.2019 - 28.03.2019 — Offenbach/Main
Der Informationsbeauftragte 02.04.2019 - 03.04.2019 — Düsseldorf
Kommende Termine…