Sie sind hier: Startseite News Walnuss oder Schlaganfall?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Walnuss oder Schlaganfall?

21.11.2011 11:28
Unsichtbares sichtbar machen - das ist die Hauptaufgabe der strahleneinsetzenden Medizin. Gleiches Ziel verfolgt die von Scholz & Friends Agenda entwickelte Informations- und Aufklärungsinitiative “Medizin mit Durchblick” für die Deutsche Röntgengesellschaft e.V. (DRG). Die Berliner Agentur setzte sich im Pitch durch und rückt ab sofort die Radiologie mit Informationsmaterialien, Pressearbeit und einer Website stärker in den Fokus der Öffentlichkeit.

Kern der Kommunikationsoffensive sind Poster, die das eigentliche Motiv erst auf den zweiten Blick erkennen lassen und die Leistungen der Mediziner in Diagnose und Therapie verdeutlichen. So erkennt das ungeschulte Auge auf einem Motiv nur eine Walnuss, der Radiologe hingegen einen Schlaganfall. Die Radiologie und Strahlenmedizin bietet vielfältige Diagnose- und Behandlungsmethoden, die nach wie vor nur wenig bekannt sind”, sagt Bernhard Lewerich, Geschäftsführer der DRG. “Die Initiative zeigt auf anschauliche und selbstbewusste Weise das gesamte Leistungsspektrum und hilft somit, das Bild unserer medizinischen Disziplin in den Köpfen der Menschen zu schärfen.”

Radiologen und Strahlenmediziner sind viel mehr als nur die Gerätebediener”, so Stefan Wegner, Geschäftsführer Scholz & Friends Agenda. “Unsere Kampagne zeigt plakativ, was die Menschen hinter der Technik wirklich können.” Die Informationsmaterialien wie Flyer und Booklets für Patienten-CDs sowie die neue Website www.medizin-mit-durchblick.de klären über Möglichkeiten und Einsatzgebiete der Radiologie und Strahlenmedizin auf und sollen den Bekanntheitsgrad aller radiologischen Fachgebiete steigern.

 

Die Informations- und Aufklärungsinitiative ist auf zwei Jahre angelegt und richtet sich an Patienten und die breite Öffentlichkeit. An ihr beteiligen sich neben der DRG fünf weitere medizinische Fachgesellschaften aus den Bereichen der Radiologie, Strahlen- und Nuklearmedizin.

Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2021

Ohne den Kitt geht‘s nicht

Specials

Termine
e-Learning: Das HWG - Ihr Basiswissen für mehr Rechtssicherheit in der Heilmittelwerbung 01.12.2021 - 01.12.2022 — online
Key Account Krankenhaus 25.01.2022 - 26.01.2022 — online
Digitale Vermarktung: Wettbewerbsrechtliche Grenzen nach HWG und UWG 25.01.2022 09:00 - 17:00 — online
Kongress Pflege 2022 27.01.2022 - 18.02.2022 — Berlin
Medical Manager 07.02.2022 - 08.02.2022 — online
Kommende Termine…