Sie sind hier: Startseite News Wie sich Kooperationen im Gesundheitswesen rechtssicher gestalten lassen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie sich Kooperationen im Gesundheitswesen rechtssicher gestalten lassen

07.12.2011 10:42
Welche grundlegenden Prinzipien zu beachten sind, damit die Zusammenarbeit zwischen Pharmaindustrie und Fachkreisen rechtskonform erfolgt, erläutern Kerstin Brixius, Alexander Maur und Rainer Ott in ihrem neuen Praxishandbuch, jüngst erschienen in der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft.

Für die Kooperation zwischen Pharmaindustrie, medizinischen Einrichtungen und deren Personal sprechen sowohl forschungs- als auch gesundheitspolitische Aspekte. Wie sich trotz zahlreicher juristischer Beschränkungen eine wechselseitig nutzbringende Zusammenarbeit zwischen der pharmazeutischen Industrie und den Leistungserbringern im Gesundheitswesen gestalten lässt, verdeutlicht eine aktuelle Publikation der Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft: "Die Zusammenarbeit zwischen Pharmaindustrie und Fachkreisen in der Praxis. Ein Praxishandbuch."

Die Autoren, die Rechtsanwälte Dr. Kerstin Brixius und Alexander Maur, beide Partner einer auf das Medizinrecht spezialisierten Kanzlei, sowie Rainer Ott, Pharmamanager und Berater, vermitteln einen Überblick über Kooperationsmöglichkeiten und deren rechtliche Beurteilung. Das Handbuch erläutert die gesetzlichen Vorgaben einschließlich standes- und berufsrechtlicher Normen sowie die Regelwerke der freiwilligen Selbstkontrolle. Praktiker erfahren, wie sie kodexkonform Kooperationen initiieren und dies - auch unter Berücksichtigung steuerlicher Aspekte - jederzeit rechtssicher realisieren können. Kurzum, ein gleichermaßen informatives wie nützliches Handbuch für Pharmamanager, die Projekte mit medizinischen Einrichtungen verantworten.


Über die Autoren:

Dr. Kerstin Brixius und Alexander Maur, sind Rechtsanwälte und Partner einer auf das Medizinrecht spezialisierten Kanzlei. Rainer Ott vervollständigt die anwaltliche Perspektive um die Expertise eines seit vielen Jahren in der Pharmaindustrie tätigen Praktikers.

 

Brixius, Kerstin / Maur, Alexander / Ott, Rainer
Die Zusammenarbeit zwischen Pharmaindustrie und Fachkreisen in der Praxis. Ein Praxishandbuch.
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart, 2011, 159 S., gebunden
ISBN 978-3-8047-2896-7
58.00 EUR (D), 59.70 EUR (A), 87.00 CHF