Sie sind hier: Startseite News Das iPhone ist nicht länger zahnlos
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das iPhone ist nicht länger zahnlos

03.06.2011 16:22
Besitzer eines iPhones, eines iPod Touch oder auch iPads können ab sofort Begriffe wie „Mukosa“ oder „Pulpa“ in einer neuen Zahnlexikon-App für Smartphones nachschlagen. Das zahnmedizinische Lexikon von proDente bietet in der App über 550 Begriffe aus dem zahntechnischen und zahnmedizinischen Alltag.

Die erste App von proDente und zugleich die erste App überhaupt, welche zahnmedizinische und zahntechnische Begriffe erklärt, richtet sich an Patienten und Fachleute. Wer Fachbegriffe schnell nachschlagen will, kann sich mit der neuen App von proDente schnell Hilfe holen. Die Erläuterungen sind allgemeinverständlich und einfach gehalten - ein Großteil der Erklärungen wird zusätzlich in Bildern oder Graphiken dargestellt. Einige Begriffe - z.B. Parodontitis - werden zudem mit Filmen ergänzt. "Die ersten Reaktionen der Nutzer sind überdurchschnittlich gut", kommentiert Dirk Kropp, Geschäftsführer von proDente, das bisherige Feedback der Kunden.