Sie sind hier: Startseite News Gemeinsames Engagement gegen Adipositas: Zur Rose Group und Novo Nordisk
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemeinsames Engagement gegen Adipositas: Zur Rose Group und Novo Nordisk

12.01.2021 17:57
Die Zur Rose-Gruppe will mit Novo Nordisk zusammenarbeiten, um Menschen mit Adipositas zu unterstützen. Im Rahmen ihrer Partnerschaft verbinden der europäische eHealth-Anbieter und das globale Gesundheitsunternehmen ihr digitales Ökosystem sowie ihre Kompetenz im Bereich Adipositas, und wollen das Bewusstsein für die Erkrankung schärfen sowie den Zugang zu Informationen, Diagnose und Versorgung verbessern. In Deutschland soll es im ersten Quartal dieses Jahres losgehen.

Adipositas stelle ein ernsthaftes globales Gesundheitsproblem dar, wie die Zur Rose-Gruppe anhand von WHO-Daten belegt: Derzeit leben demnach weltweit über 650 Millionen Menschen mit Adipositas, das sind über 13 Prozent der Weltbevölkerung, 20 Prozent der europäischen Bevölkerung und 25 Prozent der deutschen Bevölkerung.

Novo Nordisk ist spezialisiert auf chronische Erkrankungen und betreibt wissenschaftliche Forschung von Adipositas. Neben einer aktuell verfügbaren Behandlungsmöglichkeit für Menschen mit Adipositas halte das Unternehmen eine zukunftsgerichtete Innovationspipeline bereit.

Die Zur Rose-Gruppe erreicht nach eigenen Angaben bereits 9,8 Millionen aktive Kunden über Online-Apotheken, Marktplatz- und telemedizinische Plattformen in Europa. Sie stelle das technologische Rückgrat für die Vernetzung von Produkten sowie digitalen Lösungen bereit und liefere geeignete Behandlungslösungen, um sicherzustellen, dass jeder sofortigen und bequemen Zugang zu Gesundheitsangeboten habe.#

Über die Plattformen der Zur Rose-Gruppe könnten Menschen mit Adipositas einfachen Zugang zu einer Reihe von relevanten Gesundheitsdiensten erhalten. Der Fokus der Zusammenarbeit liege in der Entwicklung eines neuen digitalen Hubs, einschliesslich Informationen über die verfügbaren Behandlungsoptionen und Lösungen für ihre Erkrankung. Menschen, die mit Adipositas leben, sollen auch Zugang zu konkreter Unterstützung, digitalen Lösungen und weiteren Dienstleistungen erhalten. Dazu gehörten beispielsweise die Hilfe bei der Arztsuche für den persönlichen Besuch, Online-Konsultationen (über den Telemedizin-Service von TeleClinic) und ein hochwertiges Angebot an Behandlungsmöglichkeiten und Medikamenten, erhältlich in einer Apotheke vor Ort oder in einer Online-Apotheke.

"Fehlende Informationen oder formelle Diagnosen sowie Stigmatisierung sind nur einige der Barrieren, die es Menschen mit Adipositas oft schwer machen, geeigneten Zugang zu einer guten Versorgung zu erhalten", sagt Mike Doustdar, Executive Vice President für International Operations bei Novo Nordisk. "Bei Novo Nordisk setzen wir uns dafür ein, das Leben von Menschen mit Adipositas zu verbessern. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Zur Rose-Gruppe, da wir auf diese Weise deutlich mehr Menschen erreichen können. Dies hilft uns, ein grösseres Bewusstsein für die Belastung durch Adipositas zu schaffen sowie den Zugang zu dringend benötigter Versorgung zu verbessern."

Walter Oberhänsli, CEO der Zur Rose-Gruppe, fügt hinzu: "Unsere Vision ist es, eine Welt zu schaffen, in der jeder seine Gesundheit mit nur einem Klick managen kann. Durch die Zusammenarbeit mit Novo Nordisk wollen wir Menschen mit Adipositas in die Lage versetzen, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen, indem wir ihnen Zugang zu den richtigen Informationen, Behandlungsmöglichkeiten und digitalen Lösungen geben - jederzeit und überall."

Artikelaktionen
Specials