Sie sind hier: Startseite Personen Interviews „Es geht um nachvollziehbaren Erfolg“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Es geht um nachvollziehbaren Erfolg“

08.05.2018 12:06
Lange fühlten sich die Healthcare-Agenturen im „Effie“ des GWA nicht sonderlich gut aufgehoben – einfach wegen der Besonderheiten der Gesundheitsbranche, die ihrer Meinung nach im Effie nicht ausreichend berücksichtigt wurden. Über mehrere Jahre gab es deshalb den GWA HealthCare Award, der zunächst in einer Feierstunde beim Wort & Bild Verlag und in den letzten beiden Jahren zusammen mit dem „inspirato Pharma Marketing Award“ verliehen wurde. Mit dem neuen GWA Health Effie kehren die Gesundheitsspezialisten unter den GWA-Agenturen nun in den Schoß des Effie zurück.

>> Herr Pachali, was sind die Gründe, den bisherigen GWA Healthcare Award durch einen Health Effie zu ersetzen?
Der GWA HealthCare Award hat schon immer effektive Kommunikation ausgezeichnet. Von daher ist eine Integration des Preises in den Effie eine logische Entwicklung, auf die wir mehrere Jahre hingearbeitet haben. So haben wir beispielsweise sukzessiv die Kategorien, die Erfolgskriterien sowie in diesem Jahr auch den Jurierungsprozess angeglichen. Mit dem Effie gibt es nun einen einheitlichen Qualitätsstandard über alle Branchen hinweg und dennoch eine Berücksichtigung der Besonderheiten des Healthcare-Marketings. Zu letzterer gehört eine eigene Fachjury, die ausschließlich mit Experten aus dem Healthcare-Bereich besetzt ist.

Welche sind die wesentlichen Unterschiede des Health Effie gegenüber dem Vorgänger-Award?
Die Kategorien wurden um Activation, Brand Campaign, Brand Experience, Brand Partnerships, Customer Value, Evergreen und Media erweitert. Es gibt nun beim GWA Health Effie die gleichen zwölf Wettbewerbssparten wie beim GWA Effie auch. Außerdem ist auch der Jurierungsprozess neu.
Zudem ist der Health Effie auch bei der Auszeichnung und Preisverleihung gänzlich in den Effie integriert. Die besten Healtcare-Cases werden am 8. November 2018 tagsüber beim GWA Effie Kongress gezeigt und die Gewinner dann bei der Effie Gala am gleichen Abend im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt am Main prämiert. So haben ausgezeichnete Kommunikationslösungen im Healthcare-Bereich mit dem Effie eine viel prominentere Bühne als zuvor.

Gibt es wesentliche Änderungen, was die Anforderungen an die Einreicher und Einreichungen betrifft? Und bis wann kann für dieses Jahr überhaupt noch eingereicht werden?
Neu für die Einreicher ist die größere Zahl an möglichen Kategorien. Ansonsten entsprechen die Anforderungen an die Einreichungen und die Formulare weitestgehend denen des vergangenen Jahres. Die aktuelle Ausschreibung läuft bereits, und Einreichungen sind noch bis zum 12. Juni 2018 unter www.gwa-effie.de möglich.

Sie sagten eben, dass es beim Health Effie einen neuen Jurierungsprozess gibt. Könnten Sie das etwas genauer erläutern?
Die Vorjury befindet zunächst über die Finalisten. Zu ihr gehören in diesem Jahr zwölf Healthcare-Marketingexperten aus Unternehmen, Agenturen, Marktforschung und Fachmedien. In der Hauptjury vergeben dann zwei Marketingexperten von Unternehmen, drei Marktforscher, zwei Fachjournalisten sowie sieben Agenturexperten die Health Effies in Gold, Silber und Bronze. Dabei sind die Juryvorsitzenden weder in der Vorjury noch in der Hauptjury stimmberechtigt. In der Hauptjury haben Sophie Gaedtke, Teamleitung Produktmanagement Rx bei Aristo Pharma, und ich selbst den Vorsitz inne. Abschließend entscheidet dann die Grand Jury am Tag der Preisverleihung über den Grand Effie, der natürlich auch für einen herausragenden Case aus dem Bereich Healthcare-Marketing vergeben werden kann.

Vergleichen wir den Comprix mit dem GWA Health Effie. Welche sind die relevanten Unterschiede?
Der Effie – und so auch der Health Effie – zeichnet ausschließlich effektive Kommunikation aus. Er grenzt sich deutlich von Kreativawards ab, indem er nachweislichen Erfolg der Kommunikationsmaßnahmen in den Fokus rückt. Die Jury bewertet die Cases entsprechend der Aufgabenstellung, Zielsetzung und der tatsächlich nachgewiesenen Leistung. Von Marketingentscheidern der Pharma-Unternehmen werden echte Wirkungsnachweise und nachvollziehbare Transparenz erwartet.
Ein weiterer Aspekt ist, dass der Effie ein weltweiter Branchenaward ist, der in über 40 Ländern nach vergleichbaren Kriterien vergeben wird. Die Gewinner eines GWA Health Effies können sich also über eine Auszeichnung von internationaler Relevanz freuen.

Wie wichtig ist der Healthcare-Bereich überhaupt für die Agenturbranche?
Healthcare ist bei allen internationalen Network-Agenturen die fokussierteste Kundenbranche. Es ist ein sehr attraktiver, innovativer und wachstumsstarker Wirtschaftszweig, der sich weg von reinen Medizinprodukten bzw. Arzneimitteln hin zu umfassenden Gesundheitslösungen entwickelt. Das Wachstum hat dabei drei starke Treiber: die Menschen werden immer älter, der Trend zur Selbstoptimierung nimmt zu und die Digitalisierung bzw. eHealth verändert die Marktspielregeln zunehmend. Größtes Wachstumshindernis ist die starke, vielleicht sogar zunehmende Regulierung. Statt auf mündige Patienten zu setzen, verhindern sie dem Patienten bzw. den Angehörigen den Zugang zu relevanten Informationen.

Herr Pachali, vielen Dank für das Gespräch. <<

Ausgabe 05 / 2018

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 04/2019

Die Denke ändern

Specials

Termine
ExpertFORUM Labelling 15.05.2019 - 16.05.2019 — Bonn
Online-Content für Ärzte 16.05.2019 09:10 - 17:10 — Düsseldorf
Regionale Verordnungssteuerung 17.05.2019 09:00 - 17:00 — Hamburg
Patient Experience Hub 20.05.2019 13:30 - 23:30 — Berlin
Market Access in der EU 22.05.2019 09:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…