Sie sind hier: Startseite pharma.berater Artikel „New normal“ bestimmt den Apothekenvertrieb
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„New normal“ bestimmt den Apothekenvertrieb

09.06.2021 10:40
Der Apothekenvertrieb befindet sich seit einigen Jahren im Wandel, doch durch die Corona-Pandemie wurde der Trend zu digitalen Vertriebsmaßnahmen und zu Multi-Channel-Kommunikation beschleunigt. Wir haben Expert*innen aus dem Kommunikations- und Vertriebsbereich befragt, was die zentralen Herausforderungen des Apothekenvertriebs sind und welche Veränderungen, die durch die Corona-Pandemie hervorgerufen sind, auch in der Zukunft Bestand haben werden? Für die Pharma- und Healthcareunternehmen, die den Vertriebskanal Apotheke nutzen, wird – und das unabhängig von der Corona-Pandemie – es zunehmend wichtiger, nicht nur Vertriebskonzepte für die stationären, sondern auch für die Internetapotheken zu entwickeln. Was wiederum Einfluss auf die Arbeit des Apothekenvertriebs haben wird. Doch unabhängig von der Entwicklung weiterer digitaler Vertriebs- und Kommunikationstools: Auch in Zukunft basiert der Erfolg auf engen und vertrauensvollen Beziehungen zwischen den Vertriebs- und den Apothekenmitarbeiter*innen.

Ausgabe 06 / 2021

pharma.berater