Sie sind hier: Startseite Aktuelle Ausgabe
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Ausgabe

Die Vorschau als PDF finden Sie hier.

 

Inhalt der aktuellen Ausgabe:

Mit Data Insights zu mehr Produkterfolg

Ausgabe 10 / 2019

Warum verfehlen so viele neu gelaunchte Produkte die Umsatzziele? Und woran liegt es, dass die geplanten Maßnahmen nicht den gewünschten Erfolg bringen? Entdecken Sie die Schlüssel-Faktoren, die für mehr Relevanz und Effizienz Ihrer Kommunikation in der (Pre-)Launch-Phase sorgen.

Mehr…

Zur Produktpositionierung in 5 Tagen

Zur Produktpositionierung in 5 Tagen

Ausgabe 10 / 2019

Nun ist es still im Sprint-Raum des Medizintechnik-Kunden in Berlin. Mehrere Zweier-Teams arbeiten konzentriert an ihren Entwürfen für die beste Produkt-Story. Kurz zuvor haben die Kleingruppen ihre Favoriten ausgesucht, und es wurde per Los festgelegt, wer zuerst ein Themengebiet von der Brainstorming-Wand wählen darf. In diesem Auswahlprozess ging es noch hoch her: Es zeigte sich, wer für welches Thema eine Leidenschaft hat. Jetzt werden die Geschichten mithilfe von Templates aufs Papier gebracht. Ein wichtiger Schritt auf dem Expressweg hin zur kommunikativen Positionierung.

Mehr…

Ein Wächter zur Risikoprävention

Ein Wächter zur Risikoprävention

Ausgabe 10 / 2019

Die Medizinische Medien Informations (MMI) GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg hat einen neuen Service im Portfolio: Es handelt sich dabei um „VIGIE“ (franz. für „Wache“) – eine workflow-integrierte Informationsplattform zur Verbesserung der Arzneimitteltherapie und Risikoprävention im klinischen Bereich. „Pharma Relations“ sprach mit Marijo Jurasovic, Geschäftsführer, und Dr. Tobias Hain, Consultant (beide MMI), über die Besonderheiten dieses neuen Tools für die Nutzer wie auch die Patienten sowie die geplante Weiterentwicklung und Zukunftsperspektiven.

Mehr…

MedTech-Herbstumfrage 2019:  Licht und Schatten
08.10.2019

MedTech-Herbstumfrage 2019: Licht und Schatten

Ausgabe 10 / 2019

Die Stimmung in der Medizintechnik-Branche hat sich in Deutschland deutlich eingetrübt. Die erwartete Umsatzsteigerung im Inland ist mit nur noch 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr (4,2 Prozent) stark rückläufig. Besonders besorgniserregend ist die rückläufige Gewinnsituation durch sinkende Preise und höhere Kosten. Das sind Ergebnisse der BVMed-Herbstumfrage 2019, an der sich 102 Mitgliedsunternehmen beteiligt haben. Hauptgrund für die eingetrübte Stimmung ist die EU-Medizinprodukte-Verordnung, kurz: MDR, die für Ressourcendefizite bei den Benannten Stellen, längere Bewertungsverfahren und steigende Preise sorgt. Wir benötigen bei der MDR praxisorientiert Lösungen, damit alle Produkte nach der EU-Medizinprodukte-Verordnung zertifiziert werden und den Anwendern und Patienten zur Verfügung stehen können. Aber es gibt auch Lichtblicke.

Mehr…

08.10.2019

Neue Welten

Ausgabe 10 / 2019

Drei große Errungenschaften habe es in der Geschichte der Menschheit gegeben, sagte Dr. Marc-Pierre Möll, der Geschäftsführer des Bundesverbands Medizintechnologie, zum Auftakt der 5. MedTech-Vertriebskonferenz seines Verbands: die Zähmung des Feuers, die Elektrifizierung und die Digitalisierung. Alles, was digitalisiert werden könne, werde in naher Zukunft auch digitalisiert – nur verstünden wir alle noch gar nicht, was genau sich damit verbinde. Es seien völlig neue Welten, die auf uns zukommen, und deshalb habe der BVMed beschlossen, das zum Thema seiner Vertriebskonferenz zu machen.

Mehr…

Achtung Markenrecht!

Ausgabe 10 / 2019

Beim Parallelimport von Arzneimitteln von einem EU- bzw. EWR- in einen anderen EU-bzw. EWR-Mitgliedstaat ergeben sich aus markenrechtlicher Sicht einige Fallstricke. Hintergrund ist, dass die zu importierende Ware in der Regel umgepackt werden muss, damit sie in dem jeweiligen Land in Verkehr gebracht werden darf. Diese Umverpackung stellt gegebenenfalls einen markenrechtlich relevanten Vorgang dar. Für Arzneimittel gelten in diesem Zusammenhang bereits seit einigen Jahren die durch den EuGH zur Frage der Erschöpfung des Markenrechts aufgestellten Grundsätze (EuGH, Urteil vom 11. Juli 1996, Az.: C-427/93, C-429/93 und C-436/93). Werden die Kriterien des EuGH durch den Importeur beachtet, kann ein Markeninhaber grundsätzlich den weiteren Vertrieb eines aus einem anderen EU- bzw. EWR-Mitgliedstaat eingeführten Arzneimittels durch Dritte nicht untersagen. Eine Markenrechtsverletzung scheidet in diesem Fall aus. Die Frage, unter welchen Voraussetzungen die Kriterien des EuGH beim Parallelimport von Medizinprodukten gelten, hat der BGH in seiner Entscheidung vom 11. Oktober 2018 (Az.: I ZR 165/15, Debrisoft II) konkretisiert.

Mehr…

08.10.2019

Kinderwunsch: Zyklusschwächen besser erkennen

Ausgabe 10 / 2019

Der „OvulaRing“ hat ein neues Feature: Mit dem Cyclofertilogramm-Score (CFG-Score) rüstet VivoSensMedical den Fertilitätstracker auf und ermöglicht erstmals eine objektivierte, weder von der Frau noch durch den Arzt beeinflusste graphische Darstellung des weiblichen Zyklus. Diese kann laut Hersteller die Basis für eine personalisierte Kinderwunschbehandlung durch den behandelnden Gynäkologen darstellen. Der CFG-Score ermöglicht eine fünfstufige Klassifikation des Zyklusgeschehens und macht so eine mögliche Intervention noch besser sichtbar.

Mehr…

Die richtige digitale Dosis für die Apotheke

Die richtige digitale Dosis für die Apotheke

Ausgabe 10 / 2019

Mit einer einzigartigen Kombination aus verschiedenen Onlinetools präsentieren sich die Mitgliedsapotheken der Kooperation Linda seit vergangenem Jahr. Kernstücke sind dabei ein für jede teilnehmende Apotheke individualisierter Webshop und eine App, über welche die Kunden in ihrer Linda-Apotheke Produkte vorbestellen und noch am gleichen Tag abholen können. Die Kölner Agentur antwerpes hat die Aufgabe übernommen, dieses Click&Collect-System mit „same day availability“ bei den Endkunden zu bewerben – verhaltensorientiert und stark lokal ausgesteuert.

Mehr…

08.10.2019

Als Arbeitgeber zur Marke werden

Ausgabe 10 / 2019

Dass es für Arbeitgeber immer wichtiger wird, sich auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren – jedenfalls wenn sie auf hochqualifizierte Mitarbeiter angewiesen sind –, ist schon lange nichts Neues mehr. Während es früher die Arbeitnehmer waren, die im Rahmen einer Bewerbung hoffen mussten, von ihrem Wunsch-Arbeitgeber eine Chance zu bekommen, ist die Situation heute umgekehrt. Unternehmen müssen ihren potenziellen Mitarbeitern entgegenkommen, beispielsweise in Form zeitgemäßer Arbeitszeitmodelle oder indem sie ihren Mitarbeitern Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung bieten. Doch das alleine reicht nicht. Arbeitgeber müssen zu authentischen Employer Brands werden, die spür- und erlebbar machen, für welche Werte die jeweilige Firma steht. Das ist nicht nur für die Außenwirkung unverzichtbar, sondern auch unerlässlich, um die Identifikation der vorhandenen Mitarbeiter zu stärken und eine emotionale Bindung an die Arbeitgebermarke zu erzeugen.

Mehr…

DOL Management – are you ready?

Ausgabe 10 / 2019

Digitales Marketing ist wichtig – soweit so einig. Allerdings wird in der Fachkreiskommunikation noch viel zu häufig eine Website mit ein bisschen digitaler Promotion – gerne multi- oder omnichannel – darunter verstanden. Eine konsequente Präsenz auf Fachkreisportalen wie esanum oder DocCheck scheint zunächst kostenintensiv oder noch zu wenig greifbar in Hinblick auf den Benefit. Aber hört das Spektrum der digitalen Fachkreiskommunikation hier tatsächlich auf?

Mehr…

Die Zeit läuft

Die Zeit läuft

Ausgabe 10 / 2019

Für Wörwag Pharma ist Russland nach Deutschland der wichtigste Markt. Daher befasste sich das familiengeführte Unternehmen schon früh mit dem anspruchsvollen Projekt der Medikamentenserialisierung für Russland. Um die entsprechenden Lösungen zu konzipieren und umzusetzen, arbeitet Wörwag Pharma erneut mit Arvato Systems zusammen.

Mehr…

Mit neuer Leichtigkeit

Mit neuer Leichtigkeit

Ausgabe 10 / 2019

Red Carpet Feeling beim Wort & Bild Verlag – nach zwei Jahren Vorbereitungszeit betritt die „Apotheken Umschau“ in neuem Look den Laufsteg. Ihr Style ist frisch und modern, was ihren Wiedererkennungswert dabei jedoch nicht schmälert, da sie ihre natürliche Art nach wie vor selbstbewusst präsentiert. Ein crossmediales Angebot wird den Printtitel in Zukunft unterstreichen sowie ergänzen und soll den veränderten Kunden- und Patientenansprüchen der nach Verlagsangaben rund 19 Millionen Leser pro Ausgabe Rechnung tragen. Seit dem 1. Oktober ist die „Apotheken Umschau“ als Unterstützung für die Kundenberatung durch das Apothekenpersonal im neuen Design in der Apotheke vor Ort zu haben.

Mehr…

Mobilität möglich machen

Mobilität möglich machen

Ausgabe 10 / 2019

Das britische Unternehmen Blatchford entwickelt und produziert innovative Prothesen für die unteren Extremitäten. Seit der Gründung im Jahr 1890 hat das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen immer wieder durch Erstentwicklungen auf sich aufmerksam gemacht. Dabei setzt Blatchford auf das Zusammenspiel von Wissenschaft, Technologie und einer klaren Fokussierung auf den Menschen, um den Patienten – oder vielleicht besser gesagt: den Anwendern – Mobilität zu ermöglichen. Anfang September hat das Unternehmen sein neues globales Markenbild präsentiert, und seitdem firmiert auch die deutsche Niederlassung, die bisher unter dem Namen Endolite auftrat, unter der Marke Blatchford.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 10/2019

Positionierung tut not

Specials

Termine
KrankenkassenFORUM 23.10.2019 09:00 - 17:30 — Hamburg
Pharma Trends 2020 04.11.2019 - 05.11.2019 — Berlin
Grundlagenseminar zum Medizinprodukterecht - 1. Tag 05.11.2019 09:30 - 17:00 — Mannheim
Grundlagenseminar zum Medizinprodukterecht - 2. Tag 06.11.2019 08:00 - 16:30 — Mannheim
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 1: PV in Clinical Trials 06.11.2019 09:00 - 17:00 — Offenbach/Main
Kommende Termine…