Sie sind hier: Startseite Unternehmen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unternehmen

18.11.2010 17:50
Die BRIC-Lokomotiven dampfen
07.11.2011

Die BRIC-Lokomotiven dampfen

Ausgabe 11 / 2011

Wie du säst, so wirst du ernten“, lautet ein altes Sprichwort. Doch wo soll man säen, scheint doch der Boden für Arzneimittelhersteller auf altbewährtem Terrain immer karger zu werden. Das Auslaufen der Patente und das AMNOG treiben die Pharmaindustrie „über die Schwelle“. Nach Meinung von Experten wird die Branche nicht umhinkommen, neue Märkte in den Schwellenländern zu erschließen. Ganz oben auf der Liste stehen die BRIC-Staaten: Brasilien, Russland, Indien und China. Diesen „globalen Konjunkturlokomotiven“ wird gerade in der Gesundheitsbranche höchstes Marktpotenzial zugesprochen. Im letzten Jahr hat IMS Health bereits eine ausführliche Prognose für das Pharma-Potenzial der Schwellenländer aufgestellt („Pharma Relations“ 4/2010). Nun kommen diejenigen zu Wort, die sich Seite an Seite mit den Pharmaunternehmen auf die neuen Märkte wagen.

Mehr…

Ein „Meilenstein“ in der MS-Therapie
07.11.2011

Ein „Meilenstein“ in der MS-Therapie

Ausgabe 11 / 2011

Insgesamt 19 Arzneistoffe wurden eingereicht, von denen vier als Sprunginnovationen klassifiziert wurden und somit in die engere Auswahl kamen. Als erste orale Therapie der Multiplen Sklerose, die außerdem über einen neuartigen Wirkmechanismus verfügt, so die Begründung des Juryvorsitzenden Professor Dr. Hartmut Morck, wurde schließlich der Wirkstoff Fingolimod von Novartis Pharma, der unter dem Markennamen „Gilenya“ vertrieben wird, im Rahmen des Deutschen Apothekertages mit dem PZ-Innovationspreis ausgezeichnet.

Mehr…

Waisen suchen ein Zuhause
07.11.2011

Waisen suchen ein Zuhause

Ausgabe 11 / 2011

Durchschnittlich ein Mal pro Jahr behandelt ein Allgemeinmediziner einen Patienten mit einer seltenen Krankheit in seiner Praxis. Selten bedeutet in der EU, dass es sich um eine Indikation handelt, an der im Durchschnitt nicht mehr als 5 von 10.000 Menschen leiden. Die Entwicklung von Arzneimitteln gegen solche Krankheiten, auch Orphan Drugs genannt (Orphan, engl. Waise) galt bislang für viele Hersteller als zu aufwändig und zu kostspielig. Doch die Lage ändert sich, zumal das Blockbuster-Modell auf lange Sicht ausgedient hat. Kritische Zungen werfen der Pharmaindustrie sogar vor, sie würde die „vereinfachten“ Zulassungsbestimmungen für Orphan Drugs ausnutzen, um nach der Erlangung des Orphan-Drug-Status das Indikationsgebiet auszuweiten. Ob diese Vorwürfe sich verallgemeinern lassen, sei dahingestellt. Fakt ist jedenfalls, dass die Orphan-Drug-Pipeline brummt und nach passenden Marketingkonzepten ruft. Aber sind sie wirklich so anders, als für andere Arzneimittel?

Mehr…

20 Milliarden Schaden jährlich
17.10.2011

20 Milliarden Schaden jährlich

Ausgabe 10 / 2011

Alle Branchen in Deutschland und besonders Unternehmen mit einem Schwerpunkt in Forschung und Entwicklung sind potenzielle Zielobjekte für Wirtschaftsspionage“, sagt Georgij Sieloff, Geschäftsführer der PSA-Sicherheitsmanagement GmbH, Berlin, einem der wenigen Fullservice-Unternehmen im Sicherheitscontrolling in der Bundesrepublik, das alle relevanten Sektoren abdeckt, im Gespräch mit „Pharma Relations“. Wer abwinke und sage, bei uns sei nichts zu holen, „liegt von vornherein falsch“. Der deutsche Verfassungsschutz schätzte 2009 den jährlichen Schaden für deutsche Unternehmen durch Spionage auf 20 Milliarden Euro. In welchem Umfang die Pharma-Industrie betroffen ist, bleibt unklar - bewegt sich aber im mehrstelligem Millionenbereich, womit eher die untere Schadensgrenze gemeint ist. Denn wenn eine Produktentwicklung, in die schon seit Jahren investiert wurde, plötzlich bei der Konkurrenz „auftaucht“, geht der Gesamtschaden allein für dieses eine Produkt in die dreistellige Millionenhöhe.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 09/2020

Zentrale Bedeutung

Specials

Termine
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
MSL-Wissen für Einsteiger 15.10.2020 - 16.10.2020 — Köln
Pharma Trends 2021 02.11.2020 - 03.11.2020 — Berlin
Verträge mit Krankenkassen 2021 26.11.2020 - 27.11.2020 — Hamburg
7. Pharma Multichannel Management Tagung 04.12.2020 09:00 - 17:00 — Online
Kommende Termine…