Sie sind hier: Startseite News Ashfield Healthcare baut die Standorte Hirschberg und Wien aus
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ashfield Healthcare baut die Standorte Hirschberg und Wien aus

02.02.2016 17:23
Ashfield Healthcare befindet sich weiter auf Wachstumskurs: Mit Ausbau der Standorte Hirschberg und Wien sowie Eröffnung des Medical Dialogue Centres am Standort Wien verstärkt das Unternehmen seine Präsenz in der D-A-CH Region und schafft gleichzeitig Arbeitsplätze für medizinisches Fachpersonal.

Seit 1999 ist die Ashfield Healthcare GmbH in Deutschland (vor Firmierung 2015 Pharmexx GmbH) am Standort Hirschberg beheimatet. Ende des Jahres wird der Firmensitz um ein weiteres Stockwerk ergänzt: Durch Bezug der Räume werden 50 neue Arbeitsplätze geschaffen und die Kapazitäten auf insgesamt 120
Medical Dialogue Specialists ausgebaut. „D-A-CH ist einer der wichtigsten Healthcare Märkte. Mit unserem Konzept aus globaler und landesspezifischer Expertise konnten wir hier im vergangenen Jahr hervorragend Fuß fassen. Ein Standort-Ausbau ist der nächste logische Schritt – auch aus internationaler Perspektive“, sagt Benjamin Rapp, Managing Director der Ashfield Healthcare GmbH. „Mit den neuen Räumlichkeiten in zentraler Lage im Rhein-Neckar-Gebiet können wir Kapazitäten ausbauen und schaffen ideale Voraussetzungen, um internationale Anforderungen noch besser umsetzen zu können.“

Neben dem Standort Hirschberg investiert Ashfield vor allem in die österreichische Niederlassung in Wien. Dazu gehört neben dem Umzug in neue und größere Räumlichkeiten im EuroPlaza auch die Eröffnung des Medical Dialogue Centers, mit dem zum 1. Januar 2016 zehn neue Arbeitsplätze für Medical Dialogue Agents geschaffen wurden.

Ausschlaggebend für die Entscheidung für den neuen Standort war die stetig wachsende Nachfrage: In Österreich hat sich Ashfield mit einem Umsatz von 10 Millionen Euro und 100 Mitarbeitern mit großem Abstand als Marktführer im Pharma CSO-Bereich etablieren können. „Wir wollen weiter wachsen im Bereich Commercial Solutions und Multichannel-Kommunikation“, so Benjamin Rapp.

Specials

Termine
Pharma-Key-Account-Management 23.09.2021 09:00 - 17:00 — online
Informationsbeauftragter - Sommerakademie 28.09.2021 - 29.09.2021 — online
Patient Support Programme 30.09.2021 09:00 - 17:00 — online
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
Lernen aus der Missing-Data-Krise: Die Rolle von Daten in der Versorgung 05.10.2021 17:00 - 18:00 — Virtuell
Kommende Termine…