Sie sind hier: Startseite News Cannamedical bringt erstmals medizinisches Cannabis aus Australien auf den Markt
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cannamedical bringt erstmals medizinisches Cannabis aus Australien auf den Markt

31.12.2020 14:20
Das auf Medizinalcannabis spezialisierte Pharmaunternehmen Cannamedical erweitert dauerhaft das Porduktportfolio um medizinisches Cannabis mit hohem THC-Gehalt aus Australien. Seit dem 22.12.2020 stehen die australischen Blüten als Indica forte für die Behandlung von Patienten zur Verfügung. Der nächste Import im Januar 2021 wird insgesamt 200 Kilo umfassen und inkludiert weitere Produkte des Cannamedical-Produktportfolios mit hohem THC-Gehalt.

Geplant ist, in den nächsten zehn Jahren bis zu zwei Tonnen pro Jahr an australischen THC-reichen Cannabisblüten nach Deutschland zu importieren. Dies entspricht ca. 80.000.000 Medikamenteneinheiten für Patienten.

Der deutsche Markt für Medizinalcannabis gehört zu den weltweit größten und rangiert direkt hinter den USA und Kanada. Bisher waren im Bereich Medizinalcannabis hauptsächlich Sorten aus Europa und Kanada erhältlich. Cannamedical® ist nun das erste und einzige Pharmaunternehmen, welches auch Cannabisblüten aus Australien am Markt anbietet.

„Der Markt ist für Produkte mit niedrigem und mittlerem THC-Gehalt sehr gut bedient. Unser Einstieg in die komplexe Herstellung von Produkten mit einem hohen THC-Gehalt wird es uns 2021 erlauben, unsere Marktanteile erheblich zu steigern“, sagt David Henn. „Es macht mich sehr stolz die Leidenschaft zu sehen, die das gesamte Cannamedical-Team dazu antreibt, hart zu arbeiten, um einen weiteren Meilenstein in der europäischen Cannabisindustrie zu setzen und erneut der Pionier zu sein, der Türen für Neues öffnet. Die Branche hat einen Punkt erreicht, an dem die Ausführung entscheidend ist, und wir beweisen immer wieder, dass wir hier eine Vorreiterrolle einnehmen.“

Mehr Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit chronischen Beschwerden Patienten beschreiben die Wirkung von Cannabis Indica als beruhigend und schmerzlindernd, weshalb von dem Produkt mit hohem THC-Gehalt insbesondere Schmerzpatienten angesprochen werden. Die Beruhigung und Schmerzlinderung stehen im Vordergrund, aber auch die appetitanregende, antiemetische sowie muskelrelaxierende Wirkung ist je nach Krankheitsbild für Patienten vorteilhaft.

Möglich gemacht wurde die Neuheit am europäschen Cannabis-Markt durch einen exklusiven Vertrag mit der Australian Natural Therapeutics Group (ANTG), welcher einen Gesamtimport von bis zu zwei Tonnen getrockneter Blüten pro Jahr umfasst. Cannamedical und ANTG haben in den vergangenen zwei Jahren eng an der Entwicklung des Produktportfolios gearbeitet. Matt Cantelo, CEO von ANTG freut sich auf die Zusammenarbeit: „Der deutsche Markt gilt branchenübergreifend als einer der Märkte mit dem größten Wachstumpotential in den nächsten fünf Jahren. Die Zusammenarbeit ermöglicht es, erstmalig den streng reglementierten euopäischen Markt zu erschließen.“

Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 04/2021

Geschichten erzählen

Specials

Termine
Aufbauwissen für MSL 05.05.2021 - 07.05.2021 — online
Innovationskongress Health 4.0 29.11.2021 - 30.11.2021 — Köln
Kommende Termine…