Sie sind hier: Startseite News "Das Fortbildungskolleg" stellt auf Videokonferenz um
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Das Fortbildungskolleg" stellt auf Videokonferenz um

01.04.2020 14:00
Regelmäßige Fortbildungen sind für Ärzte und Apotheker nicht nur in Zeiten von Corona Pflicht. Da Präsenzveranstaltungen aufgrund der Ansteckungsgefahr aktuell ausscheiden, bietet der Münchner Veranstalter „Das Fortbildungskolleg“ ab sofort hochwertige Fortbildungen auf Basis interaktiver Videokonferenzen an.

Schwierige Zeiten benötigen besondere Lösungen, so der "Fortbildungskolleg"-Geschäftsführer Robert Oberhauser, zum neuen Angebot seines Unternehmens: „Die aktuelle Krise wird uns länger als die meisten erwarten begleiten, darauf wollen wir uns bestmöglich einstellen. Die ersten Veranstaltungen wurden bereits auf digitaler Basis erfolgreich durchgeführt.“ Natürlich werde man an der einen oder anderen Stelle noch „Fine-Tuning“ vornehmen, um den Teilnehmern die gewohnt professionelle Basis zu bieten, aber die Akzeptanz sei schon jetzt gut.

Eine wichtige Basis der Online-Fortbildungen ist die Zertifizierung der Vorträge durch die Bayerische Landesärztekammer. Diese ermöglicht, über die für Vorträge üblichen Fortbildungspunkte hinaus, Zusatzpunkte zu erwerben. Durch einen Fragenblock am Vor- und Nachmittag können bis zu 2 Extrapunkte erworben werden

Die moderierten Vorträge werden live unter medizinisch-wissenschaftlicher Leitung im Netz übertragen und können von allen registrierten Teilnehmern in Bild und Ton mitverfolgt werden. Darüber hinaus ist es möglich Fragen zu stellen und diese live vom jeweiligen Referenten bzw. Experten beantwortet zu bekommen.

Gleichzeitig bietet "Das Fortbildungskolleg" den Teilnehmern in den Pausen die Möglichkeit, mit den Sponsoren der einzelnen Veranstaltungen in Kontakt zu treten. Mit nur einem Klick sind sie im virtuellen Raum der jeweiligen Firmen und können sich so nicht nur über die Produkte mittels Links und Downloads informieren, sondern auch im persönlichen Austausch inklusive Ton und Video mit dem Ansprechpartner des Unternehmens sprechen.

Diese neu geschaffene digitale Plattform wird auch nach Ende der Corona-Pandemie eine wichtige Alternative sowie Ergänzung zum generellen Angebot des "Fortbildungskolleg" bleiben, um dem knappen Zeitbudget der niedergelassenen Ärzte und Apotheker Rechnung zu tragen. Getreu dem Motto „Man kann das eine machen, ohne das andere zu lassen“.




Artikelaktionen
Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 07/2020

Detektive & Pioniere

Specials

Termine
Informationsbeauftragte 2.0: Arzneimittelwerbung im Internet 20.08.2020 09:00 - 17:00 — Frankfurt
Erstattung digitaler Gesundheitsanwendungen - DVG/DiGAV 14.09.2020 09:00 - 17:00 — Berlin
Pharma-Marketing-Diplom 15.09.2020 - 17.09.2020 — Frankfurt
Pharma Social Media & Mobile Apps 29.09.2020 - 30.09.2020 — Frankfurt
MSL-Wissen für Einsteiger 15.10.2020 - 16.10.2020 — Köln
Kommende Termine…